TC goes Friday 2019

Schnuppertraining für Nichtmitglieder ab 17:00 Uhr unter Betreuung erfahrener Spieler!

Beat Port der Spitzenklasse jeweils ab 17:30 mit DJ Mike

Match of the day,  Spielbeginn jeweils 18:00 Uhr

——————————————————————————————————————–

24.05.2019 Ausrichter H40 / H50/1

Dorian Uhlein SV Baur Burgkunstadt/LK9 – Andre‘ Bittner/TC Küps/LK15 

4:6 / 7:6

28.06.2019 Ausrichter D60 / H65

Der Termin musste mangels Beteiligung abgesagt werden ????!

12.07.2019 Ausrichter D40 / H50/2

Stefan Kornitzky SV Baur Burkunstadt LK6 – Dr. Ebi Ajeli/TC Küps LK16

6:1 / 6:4 ; ca. 40 Besucher

Hier der Link zur Essensvorbestellung:

https://lamapoll.de/TCgoesFriday_12072019

Herzlich willkommen beim TC Küps

 

TC Küps – Aktuell

 

Jahreshauptversammlung 2019

Am Mittwoch, 27. November, 19.00 Uhr, Jahreshauptversammlung im „Gasthaus Zur Mühle“, Hummendorf mit Neuwahlen !!!! Gesonderte Einladung ergeht demnächst !!! Bereits jetzt schon vormerken !!!

 

Arbeitseinsatz zum Saisonabschluss

Liebe Tennisfreunde,

Die Tennissaison neigt sich langsam dem Ende entgegen. Um die Anlage „winterfest“ zu machen, ist auch heuer wieder ein Arbeitseinsatz vorgesehen und geplant.

Dieser findet am Samstag, 09. November 2019, ab 09.00 Uhr, auf unserer Anlage statt. Es sind die üblichen Arbeiten (Netze abnehmen, Linien abdecken, Wasser abstellen, Werbebanden abnehmen, etc.) zu erledigen.

Bei entsprechender Helferanzahl dürften die Arbeiten bis Mittag abgeschlossen sein. Für Getränke und Brotzeit wird gesorgt. 

 

Schleifchenturnier am Samstag 14. 09. 2019 ab 13 Uhr

 

Vorbereitungen für die Sommersaison

Liebe Tennisfreunde,

aufgrund der akt. Lage rund um das Thema Coronavirus, gilt auch für uns als Vorstandschaft folgende Richtlinien zu beachten:

Die bayrische Staatsregierung hat am gestrigen Montag 16.03., den Katastrophenfall ausgerufen und Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen ausgesprochen. Betroffen davon sind auch Sporteinrichtungen und Sportvereine. Hinsichtlich der BTV-Mitgliedsvereine bedeutet dies, dass derzeit u.a. folgende Maßnahmen nicht gestattet sind:

  • Mitgliederversammlungen
  • Platzinstandsetzungen als Arbeitsdienst der Mitglieder
  • Abbau von Traglufthallen als Arbeitsdienst der Mitglieder

Das bedeutet für uns, dass die am Wochenende geplanten Arbeitseinsätze bis auf weiteres ausgesetzt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Da wir auch nicht absehen können bis wann die Richtlinien gelten, können wir Euch auch keinen neuen Termin nennen.

Ob der Medienspielbetrieb wie geplant stattfindet, darüber gibt es von Seiten des BTV noch keine Entscheidung.

Wir werden Euch über die weitere Vorgehensweise unterrichten.

 

Uns bleibt nur eines Euch mit auf dem Weg zu geben, gebt auf Euch und auf Eure Mitmenschen acht und bleibt nach Möglichkeit Gesund!!!

 

Mit sportlichen Grüßen

Schleifchenturnier 2019

Tim Knäblein und Dirk Schulze siegten beim Schleifchenturnier

Beim diesjährigen Schleifchenturnier des TC Küps e.V. konnte 1. Vorsitzender F. Roth bei perfekten äußeren Bedingungen 26 Spielerinnen und Spieler in einem Altersspektrum von 12 – 78 Jahren auf der Anlage begrüßen.

 Er dankte den Herren 1 und Herren 40 für die Ausrichtung des Turniers sowie allen Spenderinnen und Spendern, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben. . Bei den Mixed-Paarungen mit jeweils welchselnden Partnern kam es oft zu spannenden und hart umkämpften Begegnungen. Dabei kam der Spaß am Tennissport jedoch nie zu kurz.

 Bei der anschließenden  Siegerehrung freute sich der Vorsitzende, Alt und Jung auf der Anlage vereinen zu können, besonders aber darüber, dass sich die Jugend bereits in die Siegerliste eintragen konnte. 

Zweiter Vorsitzender Andre´Bittner bedankte sich abschließend beim Vorsitzenden für dessen Einsatz und seine  souveräne Turnierleitung. 

Mit einem Grillfest klang der mehr als gelungene Tag aus.

Platzierungen:

Damen und Jugendliche

1. Tim Knäblein

2. Steffi Fischer

3. Anni Bergner

Herren:

1. Dirk Schulze

2. Ralf Schülein

3. Andre´Bittner

Drei Meistertitel

T

Im Rahmen der Vereinsmeisterschaften ehrte 1. Vorsitzender F. Roth auch die drei Meistermannschaften. Er könne sich nicht erinnern, dass ein Drittel der gestarteten Mannschaften  Meister wurden und dies  ein Grund sei zu feiern.

Besonders freute es ihn, dass die 1. Herren, in deren Hände die sportliche  Zukunft eines Vereins liegt,  von Anfang an die Tabellenführung übernahmen und ungeschlagen die Saison beendeten.

Die Bilanzen der Spieler( Einzel/ Doppel): Bittner A. (1:0/ 1:0) ;Roth (1:0/1:0) ;Ament (5.0/3:0); Ammon( 5:0/4:0); Niefanger (4:0/4:0); Bittner M.( 2:0/ 2:0);Fischer (0:1/ 1:0);

Ungeschlagen mit nur einem Verlustpunkt, konnte die neugegründete Herren 50 II aufwarten. Obwohl nur 7 Spieler gemeldet, benötigten sie keinerlei Unterstützung aus anderen Mannschaften und alle Aktiven kamen zum Einsatz.

Die einzelnen Bilanzen: Reeb (3:0/ 2:1); Fischer-Strehmel (0:1/ 1:0);Ammon (2:0/1:1);Bergner (2:0/ 2:0);Hänel (3:1/3:1);Berlips (0:3/0:3) ;Knäblein (0:1/ -);

Den wohl steinigsten Weg zur Tabellenspitze hatten die Herren 40 in der Bezirksklasse 1. In einer Hin- und Rückrunde mussten sie alles geben um renommierte Mannschaften wie den TC Hof oder den TC Bad Steben in Schach zu halten.  Dies zeigten zwei äußerst knappe 5:4 Erfolge in der Vorrunde und eine Niederlage in der Rückrunde.

Bilanzen: Tönnesmann (3:1/ 4:0); Bittner (5:1/ 5:1);Roth (2:0/ 1:0); Müller (1:1/0:1);Reuter (3:1/ 4:1);Schülein (1:0); Popp (1:1/2:0); Geißler (3:3/1:3); Fößel (0:3/3:3); Richter (0:4/ 1:2); Kempf (2:0/ 3:1);

Zum Schluss überreichte der 1. Vorstand den beteiligten Mannschaften kleine Präsente als Ansporn für die weitere Zukunft.

Bild( v.l.): 2. Vorsitzender A.Bittner; Mannschaftsführer : Bergner He 50 II; Ament He 1;Fößel He 40; Sportwart Birke-Gagel, 1. Vorsitzender F. Roth

Vereinsmeisterschaften 2019


Dr. E. Ajeli löst Abonnementmeister  Bittner bei der  Vereinsmeisterschaft ab

Etwas enttäuscht war Sportwart A. Birke-Gagel über die Beteiligung an der diesjährigen  Vereinsmeisterschaft. Lediglich 14 Aktive meldeten sich für die verschiedenen Disziplinen, obwohl neun  Mannschaften in der Medenspielsaison aufschlugen.

Bei den Mädchen 16 setzte sich L. Bittner aufgrund des  Satzverhältnisses vor  A. Bergner und L. Koch durch und konnte erstmals den Pokal in Empfang nehmen. Bei den Damen gab es nur eine Paarung, die  Birgit Kroha  klar gegen  Stefanie Hempfling gewann.

Die vier gemeldeten  Herrendoppel ermittelten den Sieger im  Spielsystem „ Jeder gegen Jeden“. Den dritten Platz belegten  Birke- Gagel/ Richter , Vizemeister wurden Schülein/ Kempf und den Sieg sicherte  sich ungeschlagen  die Paarung Tönnesmann / Popp.  

Spannend ging es  in  Einzeln der Herren   zu, die in zwei Vorrundengruppen die Finalgegner ausspielten.  Den dritten Platz sicherte sich schließlich   R. Schülein kampflos, da sein Gegner  J. Wagner aufgrund einer anderen Sportveranstaltung nicht antreten konnte.

Um den Titel kämpften E. Ajeli und A. Bittner in einem Finale , das den  zahlreichen Zuschauer immer wieder spontanen Beifall entlockte. Den ersten Satz konnte Bittner aufgrund seines druckvollen Spiels klar 6:2 für sich entscheiden. Im zweiten Satz drehte das Spiel und Ajeli setzte sich 5:2 ab, bevor Bittner eine Aufholjagd startete und erst der Tiebreak  den Satzgewinn entscheiden musste, den Ajeli schließlich für sich verbuchen konnte. Im Matchtiebreak spielte  dann Ajeli rasch eine komfortable Führung heraus und verließ, obwohl Bittner sich noch einmal aufbäumte, letztendlich als Sieger den Platz.

Erster Vorsitzender Frank Roth bedankte sich im Rahmen der Vereinsmeisterschaftsfeier beim Sportwart, bei den Teilnehmern und den Damen 40, die für die Bewirtung von über 50 Gästen  und für die Ausgestaltung verantwortlich zeichneten. Zusammen mit  dem Sportwart überreichte er den neuen Vereinsmeistern die Pokale und Sachpreise.

DJ Michael Fößel und Alleinunterhalter  T. Hänel sorgten noch bis spät in die Nacht für gute Laune.

Herren vorzeitig Meister

Herren vorzeitig Meister

Nur vier Begegnungen fanden während der Pfingstferien statt. Die Herren konnten mit dem vierten Sieg hintereinander schon vorzeitig die Meisterschaft sichern und auch die Herren 50 setzten ihre Siegesserie fort. Ihren ersten Erfolg verbuchten die Herren 65, während die Damen 60 noch immer auf den ersten Sieg warten.

Damen 60 BL: SV Neuses – TC Küps 5:1;

Wenig Chancen boten sich den Gästen im Nachbarschaftsduell. Nur Kroha konnte ihr Einzel gewinnen und unterlag im Doppel zusammen mit Kutnyak erst im Matchtiebreak den Gastgebern. Schmidt leistete  im ersten Satz ernsthaften Widerstand, musste sich letztendlich aber geschlagen geben. Die anderen Begegnungen gingen klar an Neuses.

Einzel: Tremel – Kroha 2:6; 4:6; Horn – Schmidt 7:6; 6:2; Prell – Kutnyak 6:4; 6:1; Schöb – Tönnesmann 6:0; 6:1; Doppel: Horn/ Schöb –Kroha/ Kutnyak 6:3; 1:6; 7:6; Prell/ Popp – Schmidt/ Tönnesmann 6:2; 6:3;

Herren 50 BK 1: TC Küps – FC Altendorf 7:2;

Ohne drei Stammspieler traten die Gastgeber gegen den bisher sieglosen FC an und führten aber nach den Einzeln bereits mit 6:0. So konnten die zwei verlorenen Doppel mit weiteren Ersatzspielern leicht verkraftet werden.

Einzel: Ajeli –  W.Gunselmann 6:3; 6:1; Schülein – Blauberger 6:2; 6:1; Wagner – Kalb 6:4; 6:4; Birke-Gagel – Vollmayer 7:6; 6:3; Ammon – A. Gunselmann 6:0; 6:3; Spörlein – Sauer 6:1; 6:1; Doppel: Schülein/ Reeb – Blauberger/ Kalb 6:2; 6:1; Birke-Gagel/Spörlein – Gunselmann W./ Vollmayer 1:6; 3:6; Ammon/ Hänel – Gunselmann A./ Sauer 6:4; 3:6; 8:10;

65 Herren BK1; DJK SC Neuses – TC Küps 2:4;

Nach den Einzeln mit Siegen von Wich und Spörlein stand es nach den Einzeln2:2. Im Gegensatz zur letzten Begegnung konnten diesmal beide  Doppel gewonnen und somit  der erste Sieg  eingefahren werden.

Einzel: Schunk – Kuhnlein 6:3; 6:2; Bekaan – Wich 2:6; 0:6; Böhme – Spörlein 6:7; 3:6; Roppelt – Tönnesmann 0:6; 0:6;  Doppel: Schunk/ Amann – Wich/ Spörlein 3:6; 0:6; Schmitt/ Roppelt – Kuhnlein/ Reuter 3:6; 6:7;

Herren 00 K3: SpVgg Froschgrund – TC Küps 0:6;

Ein Kantersieg gegen die SpVgg bescherte den Herren bei noch einem ausstehenden Spiel die vorzeitige Meisterschaft. Lediglich die Doppelpaarung Amen/ Bittner stieß auf ernsthaften Widerstand.

Einzel: Bauer –  Ament 2:6; 2:6; Koch – Ammon 2:6; 3:6; von Berg – Niefanger 1:6; 2:6;Becker – Bittner 2:6; 0:6;  Doppel: Bauer/ Koch – Ament/ Bittner 5:7; 5:7; von Berg/ Becker – Ammon/ Niefanger 0:6; 1:6;  

Spielberichte 29.5.-2.6. 19


Vier Herrenmannschaften noch ungeschlagen

Während die Herren 65 ihre zweite Niederlage hinnehmen musste, waren die anderen vier Herrenmannschaften weiter auf Erfolgskurs und führen jeweils die Tabelle an. Die Damen 30 verzeichneten  eine deutliche Niederlage und einen hart  umkämpften Sieg . Erfolgreich waren die Damen 40, wohingegen die Mädchen 16  eine herbe Niederlage einstecken mussten.

Mädchen 16 B1: TC Küps – TC Weißenstadt 0:6;

Ohne Chancen waren die Mädchen 16 gegen den Favoriten TC Weißenstadt, der  verlustpunktfrei die Tabelle anführt.

Einzel: Bergner – Bergmann H. 1:6; 1:6; Bittner – Bergmann K.  2:6; 0:6; Fößel – Kappel 1:6; 4:6; Koch – Kloss 1:6, 1:6; Doppel: Bittner/ Fößel – Bergmann H./ Kappel 0:6; 1:6; Bergner/ Koch (w.o.) – Bergmann K./ Kloss 1:2;

Damen 30 BL: TC Küps – TC Trebgast 1:8;

Die Partie wurde wetterbedingt am 11.05. beim Stand von 4:0 für Trebgast abgebrochen. Nach Wiederaufnahme  konnte Hofmann zwar noch ihr Einzel gewinnen aber es blieb der einzige Sieg für Küps, da auch in den  Doppeln  die Gäste überlegen waren..

Einzel: Bergner – Ocker 1:6; 3:6; Bittruf – Huber 1:6; 2:6; Hofmann –Brückner 7:5; 6:0;Geßlein – Schuberth 6:1; 6:7; 1:10;Swoboda – Riediger 1:6; 1:6; Tönnesmann – Mörlein 0:6; 0:6; Doppel: Hofmann/ Weissbach – Huber/ Brückner2:6; 4:6; Bergner/ Swoboda – Ocker/ Riediger 0:6; 0:6; Bittruf/ Geßlein – Schuberth/ Mörlein 4:6; 7:6; 3:10;

Damen 30 BL: TC Veste Coburg – TC Küps 4:5;

Eine Marathonschlacht, weit über sieben Stunden, lieferten sich die beiden Mannschaften, an deren Ende die Gäste letztendlich die Nase vorn hatten. Nach Siegen von Bittruf, Hofmann und Geßlein in den Einzeln und je einem  gewonnenen Doppel, entschied schließlich die Paarung Bergner/ Bittruf  das Spiel im Matchtiebreak.

Einzel: Moser/ Bergner – 6:4; 6:2; Fischer – Bittruf 3:6; 6:4; 6:10;Krank – Hofmann 3:6, 6:2, 7:10; Trmota – Wachter 6:0; 6:1;Heger – Weissbach  6:7; 6:4; 10:7;Zietz – Geßlein 1:6; 1:6; Doppel: Fischer/ Tromota – Bergner/ Bittruf 3:6; 6:1, 7:10; Moser/ Stolba – Hofmann/ Geßlein 2:6; 3:6; Krank/ Heger – Wachter/ Weissbach 6:0; 6:2;

Damen 40 K1: TeG Rennsteig – TC Küps 1:5;

Thaler und Gagel gewannen deutlich und Kroha hatte nur im ersten Satz Probleme mit ihrer Gegnerin. Keine Chance hatte Neuling Hempfling gegen Opel. Beide Doppel gingen klar an Küps.

Einzel: Müller – Thaler 3:6, 0:6, Trebes – Kroha 6:7; 1:6; Scherbel – Gagel  3:6; 1:6; Opel – Hempfling 6:0, 6:0; Doppel: Müller/ Trebes – Thaler/ Hümmrich 0:6; 3:6;  Ehrlicher/ Opel – Kroha/ Gagel 3:6, 3:6;

Herren 40 BK 1: TC Küps – TC Bad Steben 6:3;

Tönnesmann  lieferte sich ein Spiel auf Biegen und Brechen mit Hagen und musste sich erst im Matchtiebreak geschlagen geben. Reuter hingegen gewann den Entscheidungssatz und auch Bittner, Roth und Geißler setzten sich durch, sodass es nach den Einzeln 4:2 stand. Zwei gewonnene Doppel führten dann zum  Endstand von 6:3.

Einzel: Tönnesmann – Hagen 6:2; 3:6; 8:10; Bittner – Hänel &.0; 6:1; Roth – Tschlatscher 6:1; 6:1; Reuter – Pittroff 4:6; 6:3; 10:6; Geißler – Peetz 6:3; 6:3; Richter – Dietrich 2:6, 1:6; Doppel: Tönnesmann/ Reuter – Hagen/ Dietrich 6:1; 5:7; 10:6; Bittner/ Roth – Hänel/ Peetz 6:1, 6:0; Fößel/ Kempf – Pittroff/ Tschlatscher 1:6; 4:6;

Herren 50 BK 1:TC Küps – TC Einberg 5:4;

Die Heimmannschaft  profitierte von zwei verletzungsbedingen Aufgaben der Gäste, nachdem Witzgall und Hümmrich jeweils im Matchtiebreak das Nachsehen hatten. Durch  glatte Siege von Schülein und Wagner war die Begegnung schon nach den Einzeln entschieden, da der TC Einberg  ein Doppel kampflos abgeben musste.

Einzel: Witzgall – Krug  6:4; 2:6;4:10; Ajeli – Kommer (w.o.) 5:1; Schülein – Zeik 6:3; 6:2; Hümmrich – Bauer 7:6; 2:6; 2:10; Wagner – Köhler 6:1; 6:1; Hänel – Hammer  (w.o.)1:6; 6:4; Doppel: Witzgall/ Schülein – Krug/ Köhler6:7; 4:6;Hümmrich/ Wagner – Zeik/ Bauer 6:2; 2:6; 8:10;Birke-Gagel/ Hänel – Kommer/ Hammer (w.o.);

Herren 50 K1: TC Küps – TSV Grub am Forst 3:3;

 Die Einzel endeten jeweils mit klaren Ergebnissen, während die Doppel heiß umkämpft waren und erst im Matchtiebreak entschieden wurden.

Einzel: Reeb – Mieke 6:2, 6:2; Hänel – Pratsch (w.o.) 2:6; Berlips – Abeska 3:6; 0:6; Knäblein – Beck 2:6; 0:6; Doppel: Reeb/ Berlips – Abeska/ Beck  2:6; 6:1;7:10; Ammon/ Hänel – Mieke/ Balla 2:6; 6:2; 12:10;

Herren 00 K3: SV Friesen II – TC Küps 1:5;

Zu einer klaren Angelegenheit für Küps entwickelte sich die Partie gegen die zweite Mannschaft von Friesen. Lediglich Kratofil musste sich nach langer Pause im Einzel seinem Gegner beugen.

Einzel: Schaller Ch. – Ament 4;6;3;6; Schaller J. – Ammon0:6; 1:6;Schaller L. – Niefanger 0:6; 0:6; Bischoff – Kratofil 6:0; 6:0; Doppel: Schaller Ch. / Bischoff – Ament/ Ammon 2:6; 2:6; Schaller J./ Schaller L. – Niefanger/ Kratofil1:6; 0:6;

Herren 65 B1: TC Staffelstein – TC Küps 5:1;

Ohne Wich , ihre Nummer zwei,  mussten die Küpser Senioren in Staffelstein aufschlagen. Das klare Ergebnis im Spitzeneinzel spiegelt nicht den spannenden Verlauf  mit sehenswerten Ballwechseln wieder. Während Kapahnke und Tönnesmann ihre Begegnungen klar abgaben,  konnte Spörlein seine Partie gewinnen. Die Paarung  Kuhnlein/ Kapahnke leistete zwar starke Gegenwehr, musste sich aber schließlich geschlagen geben. Das zweite Doppel ging klar  an die Gastgeber.

Einzel: Schmidt – Kuhnlein 6:2; 6:2; Potzel – Spörlein 2:6; 2:6;Wagner – Kapahnke 6:3; 6:3; Gerhard – Tönnesmann 6:1; 6:0; Doppel: Schmidt/ Potzel – Kuhnlein/ Kapahnke 7:5; 6:3; Wagner/ Beck – Spörlein/ Graf 6:1; 6:1;


Spielberichte 22.-26. 05.

TC Küps: Sechs von acht Begegnungen gewonnen

Außer den Damen 60 und den Herren 00 waren in der letzten Woche alle Mannschaften im Einsatz, wobei die Herren 40 mit einer Nachholpartie sogar zweimal antreten mussten. Die Damen 40 und die Herren 65 verloren ihre Spiele, während alle anderen Mannschaften mit Siegen aufwarten konnten.

Mädchen 16 B1: TA Eckersdorf – TC Küps 0:6;

Gegen eine neu in den Wettspielbetrieb eingestiegene Gastmannschaft hatten die Küpser Mädchen wenig Probleme. Lediglich drei Spiele musste man abgeben.

Einzel: Ehmke – Bergner 0:6; 0:6;Eder – Bittner 0:6; 0:6; Rädlein – Fößel  0:6; 0:6; Fraunholz – Koch 1:6; 2:6; Doppel: Ehmke/ Rädlein – Bergner/ Bittner 0:6; 0:6; Eder/ Nowacki – Fößel/ Koch 0:6; 0:6;

Damen 40 K1: TC Bad Steben – TC Küps 4:2;

Nach einem Unentschieden in den Einzeln verloren die ersatzgeschwächten  Damen des TC  beide Doppel in  einer vom  Wetter beeinflussten Begegnung.

Einzel:Wolfrum-Eckel – Steinke 6:3; 6:4; Söllner – Gagel 3:6; 5:7; Baderschneider – Eberle-Berlips 4:6; 4:6; Gölkel – Hempfling 6:3; 6:2; Doppel: Wolfrum-Eckel /Baderschneider – Steinke/ Hümmrich  6:4; 6:3; Söllner/ Zannler – Gagel/ Hempfling 6:1; 6:2;

Herren 65 B1: TC Küps – TC Bischberg 1:5;

Gegen die wesentlich  jüngeren und auch in den Leistungsklassen höher eingestuften Aufsteiger hatten die Gastgeber einen schweren Stand und nur Wich konnte letztendlich, nach einer Schwächephase im 2. Satz, den Matchtiebreak für sich entscheiden.

Einzel: Kuhnlein – Rebhan 1:6; 6:7; Wich – Bernreuther 6:4;  1:6; 10:5; Spörlein – Seubert  6:7; 4:6; Kapahnke – Knoblach 4:6; 3:6; Doppel: Kuhnlein/ Kapahnke – Rebhan/ Seubert 2:6; 3:6; Wich/ Tönnesmann – Bernreuther/ Knoblach 5:7; 0:6;

Herren 40 B1: TC Küps – TC Hof 5:4;

Nicht in stärkster Besetzung traten die Gastgeber gegen den TC Hof an. So stand es nach Siegen von Roth, Geißler und Kempf nach den Einzeln 3:3. Durch eine geschickte Doppelaufstellung konnten jedoch  die Gastgeber noch zwei Siege zum Endstand von 5:4 einfahren..

Einzel: Bittner – Scheruhn 4:6, 3:6; Roth – Ströbel 6:7; 6:0, 10:3; Popp – Neef 3:6; 3:6; Geißler – Müller-Trunk 6:4;  6:3; Richter – Wettengel 2:6; 2:6; Kempf – Döhla 6:2, 6:1; Doppel: Geißler/ Fößel – Scheruhn/ Ströbel  0:6; 2:6;Bittner/ Kempf – Neef/ Müller-Trunk 6:2; 6:3; Popp/ Richter –  Wettengel/ Döhla 6:3, 6:0;

Herren 40 B1: TC Bad Steben – TC Küps  4:5;

Die Begegnung musste wetterbedingt  unterbrochen  und das Restprogramm nachgeholt werden. Die Einzel endeten 3:3, doch zwei gewonnene Doppel führten zu einem knappen, aber nicht unverdienten Sieg.

Einzel: Hagen – Tönnesmann 1:6; 5:7; Neubauer – Bittner 0;6; 1:6; Gölkel – Müller 6:3, 7:5;

Tschlatscher – Schülein 4:6, 1:6; Pittroff  – Geißler 6:3; 6:0; Dietrich – Fößel 6:0; 6:0; Doppel: Hagen/ Gölkel – Reuter/ Geißler 6:2; 6:3; Neubauer/ Bittroff – Tönnesmann/ Kempf 4:6; 5:7; Tschlatscher/ Dietrich – Bittner/ Fößel  6:2; 6:7; 6:10;

Herren 50 B1: TC Zapfendorf – TC Küps 3:6;

Einzel: Weiss ( w.o.)– Witzgall 2:3; 0:0;Schmiedl – Müller 2:6, 3:6; Förner – Schülein 7:5; 2:6; 4:10; Fischer – Hümmrich 6:2; 6:1; Voll – Wagner 2:6; 5:7; Amtmann – Birke-Gagel 1:6; 2:6;Doppel: Schmiedl/ Förner – Witzgall/ Schülein 2:6; 2:6; Weiss/ Fischer –Müller/ Wagner 5:7; 6:0; 10:8;  Voll/ Amtmann – Hümmrich/ Birke-Gagel 6:2; 6:2;

Herren50  K1: Coburger Turnerschaft – TC Küps II 2:4;

Trotz verletzungsbedingter Aufgabe von Fischer-Strehmel führten die Gäste nach den Einzeln mit 3:1. So genügte der Gewinn des Doppels  von Reeb/ Bergner zum 2. Saisonsieg.

Einzel: Tobisch-Haupt – Reeb 2:6; 1:6; Zieroth – Fischer-Strehmel (w.o.)  2:6; 0:0;Simon – Bergner 0:6; 1:6; Woitzig –  Hänel 3:6; 4:6; Doppel: Tobisch-Haupt/ Götz – Reeb/ Bergner 0:6; 0:6;Zieroth/ Ostrow  – Hänel/ Berlips 6:2; 7:5;

Damen 30 BL: TC Küps – TC Weiß -Rot Coburg 5:4;

Eine  4:2 Führung, durch Siege von Bergner, Hofmann, Wachter und Geßlein nach den Einzeln , ermöglichte es den Gastgeberinnen  entsprechende Doppelpaarungen aufzustellen, um den Siegpunkt  einzufahren, was auch durch den klaren Sieg der Paarung Bergner/ Hofmann aufging.

Einzel: Bergner – Jauch 6:0; 6:2; Bittruf – Rohdenburg 2:6; 6:2; 7:10; Hofmann – Liebermann 6:0; 6:0; Wachter – Ehrlicher 6:1; 6:2; Geßlein – Schmidt 6:4; 6:4; Tönnesmann – Gerken 0:6; 2:6; Doppel: Bergner/ Hofmann – Jauch/ Ehrlicher 6:0; 6:3; Bittruf/ Wachter  – Rohdenburg/ Schmidt 6:4; 2:6; 7:10; Geßlein/ Tönnesmann – Liebermann/ Gerken 2:6; 4:6;

Spielberichte 18./19. 05.

 Vier Herrenmannschaften siegen – Damen verlieren

Während die vier am Wochenende angetretenen Herrenmannschaften mit z.T. klaren Siegen aufwarten konnten, kassierten  die Damen 40 und 60 deftige Niederlagen und auch die Mädchen 16  mussten ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren.

Mädchen 16 B1: TC Küps – Baur SV Burgkunstadt 2:4;

Obwohl die beiden Spitzenbegegnungen im Matchtiebreak durch Bergner und Bittner an Küps gingen, konnten die Gäste aufgrund der  Doppelstärke die Begegnung für sich entscheiden.

Einzel: Bergner- Pettrich 6:4; 4:6; 10:6; Bittner – Schwarzmeier 6:2; 4:6; 10:5; Fößel – Henkel 1:6; 0:6; Koch – Meindlschmidt 1:6; 2:6; Doppel: Bittner/ Fößel – Schwarzmeier/ Henkel  5:7; 2:6; Bergner/ Koch – Pettrich/ Meindlschmidt 1:6; 1:6;

Damen 40 K1: TSV Grub am Forst – TC Küps  6:0;

Nur Thaler und Kroha konnten den Gastgeberinnen Paroli bieten , während Wagner und Gagel sich deutlich ihren Gegnerinnen beugen mussten. Auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit von Grub am Forst.

Einzel: Carl – Thaler 6:4; 4:6; 10:8; Seus – Kroha B. 7:5; 6:2; Mönch – Wagner 6:0; 6:1, Gundermann – Gagel 6:0; 6:1; Doppel: Seus/ Gundermann – Thaler/  Kroha  6;3; 6:3; Schmidt/ Zrenner – Wagner/ Gagel 6:3; 6:4;

Damen 60 BL: TV Wallenfels – TC Küps 6:0;

Endeten die bisherigen Begegnungen immer knapp einmal zu Gunsten der einen oder anderen Mannschaft, so gab es dieses Mal ein eindeutiges Ergebnis. Dabei war es spannend bis zum Schluss.  Kutnyak und  besonders Spörlein, die im 2. Satz bereits 5:3 vorne lag, hatten es in der Hand zu punkten und auch die Doppel waren hart umkämpft.

Einzel: Fößel – Kroha R. 6:2; 6:1; Düthorn – Kutnyak 7:5; 6:3; Weiss – Spörlein 6:3; 7:5; Müller – Tönnesmann 6:1; 6:2; Doppel. Fößel/ Müller – Kroha/ Kutnyak 4:6; 6:4; 10:4; Düthorn/ Weiss – Spörlein/ Tönnesmann 7:6; 6:4;

Herren 00 K3: TC Küps – TSV Elsa II 5:1;

Nach den Einzeln lag die Heimmannschaft durch deutliche Siege von Ament, Ammon und Niefanger bereits 3:1 vorne und auch die Doppel wurden klat gewonnen.

Einzel: Ament – Seidel 6:0; 6:0; Ammon – Thein 6:0; 6:0; Niefanger – Scheler 6:0; 6:1; Fischer – Hübsch 1:6; 2:6; Doppel: Ammon/ Niefanger – Seidel/ Scheler 6:1, 6:0; Bittner A./ Fischer  Thein/ Hübsch 6:1; 6:0,

Herren 50 K1: TC Küps II – TSC Mainleus 4:2;

Die neu in den Spielbetrieb integrierte Mannschaft konnte vor allem in den Doppeln überzeugen und den ersten Sieg einfahren. Nach den Einzeln stand es noch unentschieden, da nur Reeb und Ammon ihre Spiele gewannen und Hänel und Berlips knapp unterlagen.

Einzel: Reeb – Dünkel 6:3; 7:5; Ammon A. – Pöpperl  6:1; 6:0; Hänel – Zahorka 4:6; 6:7; Berlips – Ramming 6:7; 3:6; Doppel: Reeb/ Fischer-Strehmel  – Dünkel/ Pöpperl 6:2; 6:0; Ammon/ Hänel Zahorka/ Ramming 6:3; 6:0;

Herren 50 B1: TC Baunach – TC Küps  3:6;

Wie hart umkämpft die Partie war, zeigt schon die Tatsache, dass in den Einzeln vier Begegnungen in den Matchtiebreak gingen. Nur Ajeli und Schülein konnten ihre Spiele klar für sich entscheiden. Beim Stand von 3:3 nach den Einzeln mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Hier erwies sich Küps als das stärkere Team und konnte alle drei Doppel gewinnen.

Einzel: Wintermayr – Witzgall 6:4, 2:6; 11:9; Jagla – Ajeli 1:6; 2:6; Röckelein – Schülein 4:6; 4:6; Prinz – Hümmrich 2:6; 6:2; 10:6; Behm – Wagner 4:6; 6:2; 10:8; Wild – Birke-Gagel 6:3, 4:6; 7:10; Doppel: Jagla/ Röckelein – Ajeli/ Schülein 3:6; 3:6; Roppelt/ Wild – Witzgall/ Wagner 6:7; 1:6; Baier/ Behm – Birke-Gagel/ Hümmrich 3:6; 6:7;

Herren 40 B1: TC Küps – SV Heinersreuth  7:2;

Nach den Einzeln stand es bereits 5:1, da  nur Richter, aber auch erst im Matchtiebreak, sein Spiel abgeben musste. Zwei gewonnene Doppel rundeten eine insgesamt überzeugende Vorstellung der Heimmannschaft ab.

Einzel: Tönnesmann – Pensel  6:3; 6:3; Bittner – Schwarzmeier 6:1; 6:1, Müller – Burr 6:1; 6:0; Reuter – Kolb 6:2, 6:2; Geißler – Huttinger  6:0; 6:2; Richter – König 1:6; 6:4; 7:10; Doppel: Tönnesmann / Bittner – Pensel/ Schwarzmeier  6:0; 6;0; Müller/ Richter – Burr/ König 4:6; 4:6; Reuter/ Fößel Huttinger/ Hofmann 6:2; 6:0;

Spielberichte 11./12. 05. 2019

TWährend am  Samstag drei Begegnungen wetterbedingt ausfielen bzw. abgebrochen werden mussten, gingen die beiden Spiele am Sonntag reibungslos über die Bühne und bescherten dem TC zwei deutliche Siege.

Herren 00 K3: TC Küps – TC Untersiemau  6:0;

Die Heimmannschaft zeigte eine überzeugende Leistung. Lediglich Ament musste gegen den starken Spitzenspieler der Gäste in den Matchtiebreak.

Einzel: Ament – Süss  7:5; 1:6: 10:5; Ammon – Kunze 6:1; 6:1;Niefanger – Heider 7:5; 6:1; Bittner M. – Greiner 6:0; 6:1; Doppel:  Ammon/ Niefanger – Süss/ Heider7:6; 6:1;  Ament/ Bittner –Kunze/ Mönch 6:0; 6:0;

Damen 40 K1: TC Küps – TeG Rennsteig 5:1;

Die starken Doppelergebnisse der Gäste zeigten, dass die Einzelsiege der Heimmmannschaft z.T. hart erkämpft werden mussten..

Einzel: Thaler – Müller 7:6; 6:1;Kroha – Trebes 6:4; 6:3;Wagner – Ehrlicher 6:1;6:3; Gagel – Rossmehl 6:2; 6:1; Doppel: Thaler/ Hümmrich – Müller/ Opel 6:7; 3:6; Kroha/ Gagel – Trebes/ Rossmehl 2:6; 6:2; 10:5;