Spielberichte 22.-26. 05.

TC Küps: Sechs von acht Begegnungen gewonnen

Außer den Damen 60 und den Herren 00 waren in der letzten Woche alle Mannschaften im Einsatz, wobei die Herren 40 mit einer Nachholpartie sogar zweimal antreten mussten. Die Damen 40 und die Herren 65 verloren ihre Spiele, während alle anderen Mannschaften mit Siegen aufwarten konnten.

Mädchen 16 B1: TA Eckersdorf – TC Küps 0:6;

Gegen eine neu in den Wettspielbetrieb eingestiegene Gastmannschaft hatten die Küpser Mädchen wenig Probleme. Lediglich drei Spiele musste man abgeben.

Einzel: Ehmke – Bergner 0:6; 0:6;Eder – Bittner 0:6; 0:6; Rädlein – Fößel  0:6; 0:6; Fraunholz – Koch 1:6; 2:6; Doppel: Ehmke/ Rädlein – Bergner/ Bittner 0:6; 0:6; Eder/ Nowacki – Fößel/ Koch 0:6; 0:6;

Damen 40 K1: TC Bad Steben – TC Küps 4:2;

Nach einem Unentschieden in den Einzeln verloren die ersatzgeschwächten  Damen des TC  beide Doppel in  einer vom  Wetter beeinflussten Begegnung.

Einzel:Wolfrum-Eckel – Steinke 6:3; 6:4; Söllner – Gagel 3:6; 5:7; Baderschneider – Eberle-Berlips 4:6; 4:6; Gölkel – Hempfling 6:3; 6:2; Doppel: Wolfrum-Eckel /Baderschneider – Steinke/ Hümmrich  6:4; 6:3; Söllner/ Zannler – Gagel/ Hempfling 6:1; 6:2;

Herren 65 B1: TC Küps – TC Bischberg 1:5;

Gegen die wesentlich  jüngeren und auch in den Leistungsklassen höher eingestuften Aufsteiger hatten die Gastgeber einen schweren Stand und nur Wich konnte letztendlich, nach einer Schwächephase im 2. Satz, den Matchtiebreak für sich entscheiden.

Einzel: Kuhnlein – Rebhan 1:6; 6:7; Wich – Bernreuther 6:4;  1:6; 10:5; Spörlein – Seubert  6:7; 4:6; Kapahnke – Knoblach 4:6; 3:6; Doppel: Kuhnlein/ Kapahnke – Rebhan/ Seubert 2:6; 3:6; Wich/ Tönnesmann – Bernreuther/ Knoblach 5:7; 0:6;

Herren 40 B1: TC Küps – TC Hof 5:4;

Nicht in stärkster Besetzung traten die Gastgeber gegen den TC Hof an. So stand es nach Siegen von Roth, Geißler und Kempf nach den Einzeln 3:3. Durch eine geschickte Doppelaufstellung konnten jedoch  die Gastgeber noch zwei Siege zum Endstand von 5:4 einfahren..

Einzel: Bittner – Scheruhn 4:6, 3:6; Roth – Ströbel 6:7; 6:0, 10:3; Popp – Neef 3:6; 3:6; Geißler – Müller-Trunk 6:4;  6:3; Richter – Wettengel 2:6; 2:6; Kempf – Döhla 6:2, 6:1; Doppel: Geißler/ Fößel – Scheruhn/ Ströbel  0:6; 2:6;Bittner/ Kempf – Neef/ Müller-Trunk 6:2; 6:3; Popp/ Richter –  Wettengel/ Döhla 6:3, 6:0;

Herren 40 B1: TC Bad Steben – TC Küps  4:5;

Die Begegnung musste wetterbedingt  unterbrochen  und das Restprogramm nachgeholt werden. Die Einzel endeten 3:3, doch zwei gewonnene Doppel führten zu einem knappen, aber nicht unverdienten Sieg.

Einzel: Hagen – Tönnesmann 1:6; 5:7; Neubauer – Bittner 0;6; 1:6; Gölkel – Müller 6:3, 7:5;

Tschlatscher – Schülein 4:6, 1:6; Pittroff  – Geißler 6:3; 6:0; Dietrich – Fößel 6:0; 6:0; Doppel: Hagen/ Gölkel – Reuter/ Geißler 6:2; 6:3; Neubauer/ Bittroff – Tönnesmann/ Kempf 4:6; 5:7; Tschlatscher/ Dietrich – Bittner/ Fößel  6:2; 6:7; 6:10;

Herren 50 B1: TC Zapfendorf – TC Küps 3:6;

Einzel: Weiss ( w.o.)– Witzgall 2:3; 0:0;Schmiedl – Müller 2:6, 3:6; Förner – Schülein 7:5; 2:6; 4:10; Fischer – Hümmrich 6:2; 6:1; Voll – Wagner 2:6; 5:7; Amtmann – Birke-Gagel 1:6; 2:6;Doppel: Schmiedl/ Förner – Witzgall/ Schülein 2:6; 2:6; Weiss/ Fischer –Müller/ Wagner 5:7; 6:0; 10:8;  Voll/ Amtmann – Hümmrich/ Birke-Gagel 6:2; 6:2;

Herren50  K1: Coburger Turnerschaft – TC Küps II 2:4;

Trotz verletzungsbedingter Aufgabe von Fischer-Strehmel führten die Gäste nach den Einzeln mit 3:1. So genügte der Gewinn des Doppels  von Reeb/ Bergner zum 2. Saisonsieg.

Einzel: Tobisch-Haupt – Reeb 2:6; 1:6; Zieroth – Fischer-Strehmel (w.o.)  2:6; 0:0;Simon – Bergner 0:6; 1:6; Woitzig –  Hänel 3:6; 4:6; Doppel: Tobisch-Haupt/ Götz – Reeb/ Bergner 0:6; 0:6;Zieroth/ Ostrow  – Hänel/ Berlips 6:2; 7:5;

Damen 30 BL: TC Küps – TC Weiß -Rot Coburg 5:4;

Eine  4:2 Führung, durch Siege von Bergner, Hofmann, Wachter und Geßlein nach den Einzeln , ermöglichte es den Gastgeberinnen  entsprechende Doppelpaarungen aufzustellen, um den Siegpunkt  einzufahren, was auch durch den klaren Sieg der Paarung Bergner/ Hofmann aufging.

Einzel: Bergner – Jauch 6:0; 6:2; Bittruf – Rohdenburg 2:6; 6:2; 7:10; Hofmann – Liebermann 6:0; 6:0; Wachter – Ehrlicher 6:1; 6:2; Geßlein – Schmidt 6:4; 6:4; Tönnesmann – Gerken 0:6; 2:6; Doppel: Bergner/ Hofmann – Jauch/ Ehrlicher 6:0; 6:3; Bittruf/ Wachter  – Rohdenburg/ Schmidt 6:4; 2:6; 7:10; Geßlein/ Tönnesmann – Liebermann/ Gerken 2:6; 4:6;

Spielberichte 18./19. 05.

 Vier Herrenmannschaften siegen – Damen verlieren

Während die vier am Wochenende angetretenen Herrenmannschaften mit z.T. klaren Siegen aufwarten konnten, kassierten  die Damen 40 und 60 deftige Niederlagen und auch die Mädchen 16  mussten ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren.

Mädchen 16 B1: TC Küps – Baur SV Burgkunstadt 2:4;

Obwohl die beiden Spitzenbegegnungen im Matchtiebreak durch Bergner und Bittner an Küps gingen, konnten die Gäste aufgrund der  Doppelstärke die Begegnung für sich entscheiden.

Einzel: Bergner- Pettrich 6:4; 4:6; 10:6; Bittner – Schwarzmeier 6:2; 4:6; 10:5; Fößel – Henkel 1:6; 0:6; Koch – Meindlschmidt 1:6; 2:6; Doppel: Bittner/ Fößel – Schwarzmeier/ Henkel  5:7; 2:6; Bergner/ Koch – Pettrich/ Meindlschmidt 1:6; 1:6;

Damen 40 K1: TSV Grub am Forst – TC Küps  6:0;

Nur Thaler und Kroha konnten den Gastgeberinnen Paroli bieten , während Wagner und Gagel sich deutlich ihren Gegnerinnen beugen mussten. Auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit von Grub am Forst.

Einzel: Carl – Thaler 6:4; 4:6; 10:8; Seus – Kroha B. 7:5; 6:2; Mönch – Wagner 6:0; 6:1, Gundermann – Gagel 6:0; 6:1; Doppel: Seus/ Gundermann – Thaler/  Kroha  6;3; 6:3; Schmidt/ Zrenner – Wagner/ Gagel 6:3; 6:4;

Damen 60 BL: TV Wallenfels – TC Küps 6:0;

Endeten die bisherigen Begegnungen immer knapp einmal zu Gunsten der einen oder anderen Mannschaft, so gab es dieses Mal ein eindeutiges Ergebnis. Dabei war es spannend bis zum Schluss.  Kutnyak und  besonders Spörlein, die im 2. Satz bereits 5:3 vorne lag, hatten es in der Hand zu punkten und auch die Doppel waren hart umkämpft.

Einzel: Fößel – Kroha R. 6:2; 6:1; Düthorn – Kutnyak 7:5; 6:3; Weiss – Spörlein 6:3; 7:5; Müller – Tönnesmann 6:1; 6:2; Doppel. Fößel/ Müller – Kroha/ Kutnyak 4:6; 6:4; 10:4; Düthorn/ Weiss – Spörlein/ Tönnesmann 7:6; 6:4;

Herren 00 K3: TC Küps – TSV Elsa II 5:1;

Nach den Einzeln lag die Heimmannschaft durch deutliche Siege von Ament, Ammon und Niefanger bereits 3:1 vorne und auch die Doppel wurden klat gewonnen.

Einzel: Ament – Seidel 6:0; 6:0; Ammon – Thein 6:0; 6:0; Niefanger – Scheler 6:0; 6:1; Fischer – Hübsch 1:6; 2:6; Doppel: Ammon/ Niefanger – Seidel/ Scheler 6:1, 6:0; Bittner A./ Fischer  Thein/ Hübsch 6:1; 6:0,

Herren 50 K1: TC Küps II – TSC Mainleus 4:2;

Die neu in den Spielbetrieb integrierte Mannschaft konnte vor allem in den Doppeln überzeugen und den ersten Sieg einfahren. Nach den Einzeln stand es noch unentschieden, da nur Reeb und Ammon ihre Spiele gewannen und Hänel und Berlips knapp unterlagen.

Einzel: Reeb – Dünkel 6:3; 7:5; Ammon A. – Pöpperl  6:1; 6:0; Hänel – Zahorka 4:6; 6:7; Berlips – Ramming 6:7; 3:6; Doppel: Reeb/ Fischer-Strehmel  – Dünkel/ Pöpperl 6:2; 6:0; Ammon/ Hänel Zahorka/ Ramming 6:3; 6:0;

Herren 50 B1: TC Baunach – TC Küps  3:6;

Wie hart umkämpft die Partie war, zeigt schon die Tatsache, dass in den Einzeln vier Begegnungen in den Matchtiebreak gingen. Nur Ajeli und Schülein konnten ihre Spiele klar für sich entscheiden. Beim Stand von 3:3 nach den Einzeln mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Hier erwies sich Küps als das stärkere Team und konnte alle drei Doppel gewinnen.

Einzel: Wintermayr – Witzgall 6:4, 2:6; 11:9; Jagla – Ajeli 1:6; 2:6; Röckelein – Schülein 4:6; 4:6; Prinz – Hümmrich 2:6; 6:2; 10:6; Behm – Wagner 4:6; 6:2; 10:8; Wild – Birke-Gagel 6:3, 4:6; 7:10; Doppel: Jagla/ Röckelein – Ajeli/ Schülein 3:6; 3:6; Roppelt/ Wild – Witzgall/ Wagner 6:7; 1:6; Baier/ Behm – Birke-Gagel/ Hümmrich 3:6; 6:7;

Herren 40 B1: TC Küps – SV Heinersreuth  7:2;

Nach den Einzeln stand es bereits 5:1, da  nur Richter, aber auch erst im Matchtiebreak, sein Spiel abgeben musste. Zwei gewonnene Doppel rundeten eine insgesamt überzeugende Vorstellung der Heimmannschaft ab.

Einzel: Tönnesmann – Pensel  6:3; 6:3; Bittner – Schwarzmeier 6:1; 6:1, Müller – Burr 6:1; 6:0; Reuter – Kolb 6:2, 6:2; Geißler – Huttinger  6:0; 6:2; Richter – König 1:6; 6:4; 7:10; Doppel: Tönnesmann / Bittner – Pensel/ Schwarzmeier  6:0; 6;0; Müller/ Richter – Burr/ König 4:6; 4:6; Reuter/ Fößel Huttinger/ Hofmann 6:2; 6:0;

Spielberichte 11./12. 05. 2019

TWährend am  Samstag drei Begegnungen wetterbedingt ausfielen bzw. abgebrochen werden mussten, gingen die beiden Spiele am Sonntag reibungslos über die Bühne und bescherten dem TC zwei deutliche Siege.

Herren 00 K3: TC Küps – TC Untersiemau  6:0;

Die Heimmannschaft zeigte eine überzeugende Leistung. Lediglich Ament musste gegen den starken Spitzenspieler der Gäste in den Matchtiebreak.

Einzel: Ament – Süss  7:5; 1:6: 10:5; Ammon – Kunze 6:1; 6:1;Niefanger – Heider 7:5; 6:1; Bittner M. – Greiner 6:0; 6:1; Doppel:  Ammon/ Niefanger – Süss/ Heider7:6; 6:1;  Ament/ Bittner –Kunze/ Mönch 6:0; 6:0;

Damen 40 K1: TC Küps – TeG Rennsteig 5:1;

Die starken Doppelergebnisse der Gäste zeigten, dass die Einzelsiege der Heimmmannschaft z.T. hart erkämpft werden mussten..

Einzel: Thaler – Müller 7:6; 6:1;Kroha – Trebes 6:4; 6:3;Wagner – Ehrlicher 6:1;6:3; Gagel – Rossmehl 6:2; 6:1; Doppel: Thaler/ Hümmrich – Müller/ Opel 6:7; 3:6; Kroha/ Gagel – Trebes/ Rossmehl 2:6; 6:2; 10:5;