Spielberichte 20.-24.06.

Herren 00 übernehmen Tabellenspitze
Herren 65 B1: TC Küps – TC Rehau II 4:2;
Kuhnlein und Gerstmayer mussten sich knapp im Tiebreak bzw. Matchtiebreak geschlagen geben, während Kapahnke und Graf klar gewannen. Die Doppel waren heiß umkämpft und bis Mitte des zweiten Satzes war der Ausgang ungewiss, bevor sich die Küpser Paarungen durchsetzen konnten.
Einzel: Kuhnlein- König 4:6, 6:7; Gerstmayer – Zeitler 6:4; 4:6; 6:10; Kapahnke – Heinrich 6:4; 6:2; Graf – Steiner 6:4; 6:4; Doppel: Wich/ Neder – Zeitler/ Heinrich 7:6; 6:4; Kuhnlein/ Kapahnke – König/ Wolowiec 6:2; 7:5;
Herren 30 B1: TC Küps – TSV Kirchenlaibach 0:9;
Auch gegen einen der Meisterschaftsfavoriten hatte die ohne zwei Stammspieler angetretene Mannschaft des TC keine Chance und konnte in den Einzeln keinen Satz für sich verbuchen. Nach jetzt drei verlorenen Begegnungen bedarf es einer gehörigen Steigerung, um die Klasse zu erhalten.
Einzel: Tönnesmann- Schmidt 0:6; 0:6; Reuter – Schindler 0:6; 3:6; Schülein – Hörath 1:6; 3:6; Wagner – Fachtan 0:6; 0:6;Geißler – Scheuerer 4:6; 0:6; Popp – Lautenbacher 0:6; 1:6; Doppel: Reuther/ Schülein – Hörath/ Fachtan 4:6; 3:6; Tönnesmann/ Popp – Schmidt – Lautenbacher 4:6; 4:6; Geißler/ Ammon – Schindler/ Scheuerer0:6; 1:6;
Junioren 18 K1: TC Küps – SV Friesen 0:6;
Weiterhin stark ersatzgeschwächt verloren die Junioren glatt gegen den TSV Friesen, wobei die kurzfristig eingesprungenen Juniorinnen Bittner und T. Koch tapfere Gegenwehr leisteten.
Einzel: Kratofil – Geiger 1:6, 1:6; Bittner – Köstler 0:6; 1:6; D. Koch – Schaller 1:6; 5:7; T. Koch Bayerkuhnlein 6:7; 2:6; Doppel: Kratofil / D. Koch – Geiger/ Schaller 0:6; 1:6; Bittner/ T. Koch – Köstler/ Bayerkuhnlein 1:6; 2:6;
Damen 50 B2: TC Küps – TC Lichtenfels 2:4;
Da Spörlein im Tiereak des zweiten Satzes trotz 5:1 Führung den Kürzeren zog, Schulze und Kutnyak klar verloren, war es Thaler, die den einzigen Punkt in den Einzeln für Küps holte. Sie war es auch, die mit Gerstmayer im Doppel nochmals erfolgreich war.
Einzel: Thaler – Diroll 6:4, 7:6; Kutnyak – Nielsen 3:6, 0:6; Spörlein – Wasikowski 1:6; 6:7; Schulze –
Schütz 1:6; 2:6; Thaler/ Gerstmayer – Diroll/ Nielsen 6:2; 3:6; 11:9; Kutnyak/ Spörlein – Wasikowski/ Schütz 2:4; 6:4; 8:10;
Herren 00 K3 TC Zapfendorf- TC Küps 1:5;
Durch einen unerwartet klaren Sieg führt der der TC nun die Tabelle an . Lediglich Bittner musste sich im Matchtiebreak dem stark aufspielenden Habermann geschlagen geben.
Einzel: Habermann – Bittner 6:2; 6:7; 10.8;Lukoscheck – Ament 5:7; 4:6; Mikula P. – Niefanger 0:6; 0:6; Mikula A. – Ammon 0:6; 0:6; Doppel: Lukoschek/ Sieber – Bittner/ Ament 3:6; 0:6; Mikula/ Mikula – Niefanger/ Ammon 1:6; 2:6;
Damen 40 K1: FC Altendorf – TC Küps 3:3;

Spielberichte 13. – 17. 06. 18

TC Küps: Spielberichte 13.-17. 06.2018

Erster Punktgewinn für die Herren 65

Alle drei am Wochenende gestarteten Damenmannschaften waren erfolgreich, während bei den Herren nur ein Remis der Senioren 65 zu Buche stand. Aufgrund des Ausfalls mehrerer Spieler mussten die Junioren ihre Begegnung absagen.

Herren 65 B1: TC Burgkunstadt – TC Küps 3:3;

Nachdem im Einzel nur Graf seine Partie gewinnen konnte und Burgkunstadt in den anderen Begegnungen dominierte, sah alles nach einer Niederlage aus. Doch das neu eingesetzte Doppel Wich/ Neder und die erfolgsgewohnte Paarung Kuhnlein/ Kapahnke rissen das Ruder nochmal herum und schafften ein unerwartetes Remis.

Einzel: Heck – Kuhnlein 6:3; 6:2; Padukience – Gerstmayer 6:4; 6:1; Rebhan – Kapahnke 6:1; 6:1; Gückel – Graf 7:5; 0:6; 8:10; Doppel: Padukience/ Rebhan – Wich/ Neder 6:3; 5:7; 7:10; Heck/ Gückel – Kuhnlein/ Kapahnke 3:6; 4:6;

Mädchen 14 K1: SV Friesen – TC Küps 2:4;

Während Fößel und Bergner ihre Begegnungen klar für sich entschieden, zogen Bittner und Koch jeweils im Matchtiebreak den Kürzeren. Eine starke Leistung in den Doppeln sicherte den Gästen den Sieg.

Einzel: Raab – Bittner 6:4; 3:6; 10:8; Baumann – Fößel 1:6; 3:6; Bayerkuhnlein – Koch 6:3; 1:6; 10:5;Hofmann – Bergner 2:6; 0:6; Doppel: Raab/ Baumann – Bittner/ Fößel 6:7, 6:4; 7:10;Fischer/ Beitzinger – Koch/ Bergner 2:6; 2:6;

Damen 30 BL: TC Küps – SV Friesen 6:3;

Nichts zu gewinnen gab es gegen die beiden Spitzenspielerinnen der Gäste. Doch die restlichen Spiele gingen an die Gastgeber. Eine besonders starke Leistung zeigte die Paarung Bergner/ Blüchel, die das Spitzendoppel der Gäste im Matchtiebreak besiegte.

Einzel: Bergner – Fischer 2:6; 0:6; Bittruf – Hammerschmidt 5:7; 2:6; Hofmann – Welscher 6:0; 6:0;Weissbach – Wolf 6:3; 6:0; Wachter – Stadtelmann 6:4; 3:6;10:6; Geßlein – Geiger 6:1; 6:1; Doppel: Bergner/ Blüchel – Fischer/ Wolf 3:6; 6:1; 10:7; Bittruf/ Wachter – Hammerschmidt/ Welscher 6:3; 1:6; 7:10; Weissbach/ Geßlein – Geiger/ Faller 6:0; 7:5;

Herren 30 B1: TC Oberkotzau – TC Küps 8:1;

Gegen die im Schnitt fünf Leistungsklassen höher eingestuften Gastgeber war Küps chancenlos. Lediglich Schülein konnte einen Satz für sich entscheiden. Das Doppel Tönnesmann/ Wagner spielte nach verlorenem ersten Satz furios auf und holte den Ehrenpunkt für die Gäste.

Einzel: Pippig – Tönnesmann 6:4; 6:2; Blechschmidt – Dr. Ajeli 6:0; 6:0; Minarek – Schülein 5:7; 6:1; 10:0; Blaskovic –Geißler 6:3; 6:2; Zapf – Richter 6:3; 6:3; Doppel: Pippig/ Blaskovic – Dr. Ajeli/ Schülein 6:0; 6:3; Minarik/ Tröger – Tönnesmann/ Wagner 6:4; 1:6; 3:10; Blechschmidt/Zapf – Geißler/ Richter 6:3; 6:1;

Damen 40 K1: TC Küps – TC Bamberg II 4:2;

Thaler, Kroha und Hümmrich gewannen ihre Einzel souverän, während Wagner im Matchtiebreak die Segel streichen musste. Mit ihrer Doppelpartnerin Gagel holte sie jedoch den entscheidenden vierten Punkt.

Einzel: Thaler – Leitermann (w.o.) 7:6; 5:1; Kroha – Nerad 6:0; 6:1; Hümmrich – Stark 6:4; 6:2; Wagner – Wolf 7:5; 1:6; 3:10; Doppel: Thaler/ Hümmrich – Leitermann / Wolf 7:5; 1:6; 5:10; Wagner/ Gagel – Nerad/ Stark 6:3; 6:3;

Herren 00 K3: TC Küps – SpVgg Froschgrund 2:4;

Ihre erste Niederlage kassierten die Herren 00 , da nur Ammon sein Einzel gewinnen konnte. Nahe am Sieg war Bittner, der sich zweimal knapp im Tiebreak geschlagen geben musste. Eine starke Leistung zeigte das Doppel Niefanger/ Ammon, die nach verlorenen ersten Satz noch das Ruder herumreißen konnten.

Einzel: Ament – Bauer 0:6; 3:6; Niefanger – Burkon 6:7; 0:6; Ammon – Koch 6:3, 6:2; Bittner – von Berg 6:7; 6:7; Doppel: Ament/ Bittner – Bauer/ Burkon 1:6; 0:6; Niefanger/ Ammon – Koch/ van Berg 5:7; 7:6; 10:6;

Spielberichte 16.05. -10.06.2018

Herren 00 weiterhin auf Erfolgskurs
Zu einer klaren Angelegenheit entwickelte sich die Begegnung der Herren 00 gegen den TC Untersiemau, wohingegen die Junioren 18 mit dem gleichen Ergebnis bei Baur SV Burgkunstadt II unterlagen. Wetterbedingt wurde die Partie der Herren 30 gegen den TC Sonnefeld abgebrochen und auf den 14.07. verschoben.
Einen holprigen Start verzeichneten die Herren 65, die ersatzgeschwächt ihre ersten beiden Begegnungen verloren.
Erfolgreicher schnitten die Damenmannschaften ab. So holten die Damen 40 beim vermeintlichen Favoriten Bischberg einen Punkt und die Damen 50 konnten im Nachbarderby den TC Wallenfels mit 5:1 besiegen.
In einer spannenden Auseinandersetzung mussten sich die Mädchen 14 gegen Baur SV Burgkunstadt knapp geschlagen geben.
Junioren 18 K1. TC Küps – Baur SV Burgkunstadt 0:6;
Die Gäste zeigten sich in allen Belangen überlegen und gewannen auch verdient in dieser Höhe.
Einzel: Frech – Funiga 1:6; 0:6; Kratofil – Fischer 4:6; 1:6; David – Johann 3:6; 0:6;Schaub – Knäblein 1:6; 0:6; Doppel: Frech/ Schaub – Zuniga/ Fischer 0:6; 0:6; Kratofil/ David – Johann/ Knäblein 0:6; 0:6;
Herren 00 K3: TC Untersiemau – TC Küps 0:6;
Die junge Truppe des TC Küps, unterstützt von 2. Vorsitzenden A. Bittner, dominierte und ließ keinen Satzgewinn zu.
Einzel: Walsch – Bittner 0:6, 0:6; Süß – Ament 5:7; 4:6; Scherbel – Niefanger 4:6; 2:6; Kunze- Ammon 2:6; 0:6; Doppel: Walsch/ Kunze – Bittner/ Ament 1:6; 0:6; Süß/ Greiner – Niefanger/ Ammon 3:6; 0:6;
Damen 30 BL: TC Küps – TC Veste Coburg 6:3;
Da drei Spielerinnen der Gäste verletzungsbedingt aufgaben bzw. nicht antreten konnten und Wachter ihr Einzel gewann, stand es, bei zwei Siegen von Coburg ,nach den Einzeln 4:2 für Küps. Das einzige Doppel entschieden die Gäste für sich, während die beiden anderen kampflos an Küps gingen.
Einzel: Bergner – Krank 0:6; 2:6; Bittruf – Zietz (w.o.); Weissbach – Grundmann 3:6; 5:7, Wachter – Heger 6:1; 6:4; Geßlein – Löffler (w.o.); Tönnesmann – Seiler (w.o.) Doppel: Bittruf/ Geßlein –Krank/ Grundmann 2:6; 0:6; Bergner/ Tönnesmann – Zietz/ Heger (w.o.); Weissbach/ Wachter – Löffler/ Seiler (w.o.)
Damen 40 K1: TC Bischberg – TC Küps 3:3;
Einen nicht unbedingt erwarteten Punktgewinn verzeichneten die Damen 40 in Bischberg. Durch zwei gewonnene Machtiebreaks von Kroha und Gagel stand es nach den Einzeln unentschieden. Überraschend besiegte die Paarung Thaler/ Hümmrich das Spitzendoppel der Gastgeber und entführte somit einen Punkt aus Bischberg.
Einzel: Sonntag – Thaler 6:4; 6:2, Hoffmann – Kroha 5:7; 6:2, 2:10; Lindemann – Wagner 6:3, 6:3; Starke – Gagel 6:2. 4:6: 8:10; Doppel: Schwappach/ Sonntag – Thaler/ Hümmrich 3:6; 1:6; Hoffmann/ Starke – Kroha/ Gagel – 6:4; 6:3;
Damen 50 B2: TV Wallenfels – TC Küps 1:5;
Lediglich Kroha musste sich im Einzel der stark aufspielenden Fößel beugen. Durch Siege von Schmidt und Spörlein und die verletzungsbedingten Aufgabe von Weiss, führten die Gäste mit 3:1 nach den Einzeln. Nicht zu erwarten war, dass beide Doppel von den Küpserinnen gewonnen werden konnten.
Einzel: Fößel – Kroha 6:1; 6:2; Düthorn – Schmidt 0:6; 1:6; Weiss (w.o.) – Kutnyak 2:5; Hänel – Spörlein 4:6; 3:6; Doppel: Fößel/ Düthorn – Kroha/ Kutnyak 4:6; 5:7; Schreiner/ Weber – Schmidt/ Spörlein 1:6; 6:3; 8:10;
Mädchen 14 K1: Baur SV Burgkunstadt – TC Küps 4:2;
Dass vier Spiele erst im Matchtiebreak entschieden wurden , zeigt, wie spannend die Begegnung verlief. Bei drei hatten die Gastgeberinnen die Nase vorn. Erfolgreichste Akteurin auf Küpser Seite war Koch, die im Einzel als auch im Doppel mit Bergner als Siegerin den Platz verließ.
Einzel: Pettrich – Bittner 6:2; 6:7; 10:5; Schwarzmaier – Fößel 6:3, 6:0;Henkel – Koch 4:6; 3:6; Meindlschmidt – Bergner 7:6; 6:7; 10:3; Doppel: Pettrich/ Henkel – Bittner/ Fößel 6:2; 6:7; 10:5; Schwarzmeier/ Meindlschmidt – Koch/ Bergner 7:5; 6:7;4:10;
Herren 65 B 1: TC Küps – TC Erkersreuth 2:4;
Gleich im ersten Spiel der neuen Saison musste die Heimmannschaft ohne ihre Nummer Eins, R. Wich, an den Start gehen. Nur Kuhnlein konnte sein Einzel gewinnen und auch zusammen mit Kapahnke im Doppel punkten.
Einzel: Spörlein – Bareuther 3:6; 1:6; Kuhnlein – Distler 6:3; 6:1; Gerstmayer –Viebig 0:6; 1:6; Kapahnke – Graspeuntner 3:6; 1:6; Doppel: Kuhnlein/ Kapahnke – Bareuther/ Viebig 6:3; 6:7; 10:7; Graf/ Neder – Distler/ Graspeuntner 1:6; 1:6;
Herren 65 B 1:TC Küps – TSV Mönchröden 1:5;
Auch in der zweiten Begegnung gegen den TC Mönchröden gab es für die Heimmannschaft nichts zu holen. Durch den Ausfall eines weiteren Stammpielers blieben die Gastgeber in den Einzeln ohne Punktgewinn. Lediglich Graf konnte seinem Gegner ernsthaft Paroli bieten, musste sich aber letztendlich im Tiebreak des zweiten Satzes geschlagen geben. Nur das bisher erfolgreiche Doppel Kuhnlein / Kapahnke sorgten für eine Ergebniskosmetik.
Einzel: Kuhnlein – Lieb 0:6; 1:6;Gerstmayer – Petrov 0:6; 0:6; Kapahnke – Krauß 2:6; 0:6; Graf Angermaier 5:7; 6:7; Doppel: Wich / Neder(w.o.) – Petrov/ Krauß 3:6, 0:1; Kuhnlein/ Kapahnke – Lieb/ Angermaier 6:3; 7:6;