Spielberichte 5.-9.7. 17

Herren 30 müssen erneut absteigen

Während sich die drei Damenmannschaften mit Siegen aus der diesjährigen Medenspielsaison verabschiedeten, konnten nur die Herren 40 II punkten. Nahe an einem Sieg waren die Herren 40 I, wohingegen die Herren 00 und 65 klar verloren. Am härtesten traf es die Herren 30, die nach der Niederlage in Kulmbach erneut absteigen müssen. Auch die Junioren 16 hatten wenig zu bestellen, zeigten jedoch einen deutlichen Aufwärtstrend. Erfreulich war der erste Punktgewinn der Mädchen 14, der sie sicher für die Zukunft beflügelt.

Herren 00 K2: TC Rothenkirchen – TC Küps 7:2;

Nach den Einzeln stand es bereits 5:1, da nur Pfadenhauer sein Spiel gewinnen konnte. Nahe am zweiten Punktgewinn war Ammon, der jedoch dann im Matchtiebreak den Kürzeren zog. Das Doppel Bittner A. / Ament sorgte für eine Ergebnisverbesserung.

Einzel: Wicklein – Ament 6:2; 6:3; Fugmann – Niefanger 6:1; 6:3; Thoennes – Bittner M. 6:0; 6:0; Dauer – Ammon 2:6; 6:3; 10:6; Stieler – Gagel 6:0; 6:1; Kraus – Pfadenhauer 1:6; 2:6; Doppel: Fugmann/ Dauer – Bittner A./ Ament 2:6; 2:6; Wicklein/ Stieler – Niefanger/ Ammon 6:0; 6:0; Thoennes/ Kraus – Bittner M./ Gagel 6:1; 6:0;

 

Herren 30 B1: ATS Kulmbach- TC Küps 6:3;

Da es nach den Einzeln bereits 1:5 stand, war klar, dass Küps abgestiegen ist und die Doppel erübrigten sich. Kulmbach, wie vier weitere Mannschaften, u. a. auch Küps, boten alles auf, um dem Abstieg zu entgehen. Es entwickelte sich eine spannende Begegnung und Köstner musste gegen den Tschechen Trojak die erste Niederlage einstecken. Zwei von Schneider und Reichwein verlorene Matchtiebreaks besiegelten die Niederlage der Gäste. Der einzige Punkt resultierte aus der verletzungsbedingten Aufgabe von Pöhlmann.

Einzel: Trojak – Köstner 6:4; 6:3; Knaus-Bierbaum – Tönnesmann 6:1; 7:5; Walther – Reuter 6:1; 6:3; Leykam – Schneider 6:1; 5:7;10:3; Pöhlmann (w.o) – Schülein ; Wiesel – Reichwein 4:6; 6:1; 10:8; Doppel: Friderichs/ Walther – Köstner/ Tönnesmann (w.o.); Trojak/ Knaus-Bierbaum (w.o.)– Reuter/ Schneider. Bahl – Wiesel (w.o.)- Schülein/ Reichwein;

Herren 40 I B1: TC Küps –TC Zapfendorf 4:5;

Da es um Platz zwei ging, entwickelte sich von Anfang an eine Auseinandersetzung auf Biegen und Brechen. Nach Siegen von Bittner, Dr. Ajeli und Roth stand es nach den Einzeln unentschieden und die Doppel waren entscheidend. Dabei mussten Schülein/ Wagner im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben, während Bittner/ Roth souverän gewannen. Das Doppel Eins ging dann nach heiß umkämpften ersten Satz verhältnismäßig klar an die Gäste.

Einzel: Witzgall – Hohl 1:6; 2:6; Bittner – Dormann 4:6; 6:1; 10:6; Dr. Ajeli – Schmitt 4:6; 6:2; 10:6, Roth – Vogler 6:3; 6:1; Schülein – Seiler 4:6; 7:5; 8:10; Wagner – Rügamer 3:6; 1:6; Doppel: Witzgall/ Dr. Ajeli – Hohl/ Dormann 4:6; 2:6; Bittner /Roth – Vogler/ Seiler 6:1; 6:1;Schülein/ Wagner (w.o.) – Rügamer/ Schmitt 2:6; 3:2;

Herren 40 II K1: TSV Grub am Forst –TC Küps 2:7;

Ein Sieg in der letzten Begegnung war der versöhnliche Abschluss einer Saison, die mit drei Niederlagen begann und den Herren 40 II einen vierten Platz sicherte. Lediglich die verletzungsbedingte Aufgabe von Fischer-Strehmel im Einzel und Doppel bescherte den Gastgebern die beiden Punkte.

Einzel: Guhl – Fischer-Strehmel (w. o.) 0:1; Bornkessel (w.o.)– Popp 0:6; 0:1; Fritz – Geißler 0:6; 3:6, Abeska – Birke-Gagel 0:6; 2:6; Balla – Kempf 0:6; 1:6; Friedrich – Ammon 0:6; 3:6;Doppel:Fritz/ Balla – Geißler/ Fößel 4:6, 1:6;Bornkessel/ Friedrich- Birke-Gagel/ Ammon 0:6; 4:6; Abeska/ Bruns – Kempf/ Spieler nicht anwesend (w.o.);

Herren 65 B1: Coburger Turnerschaft – TC Küps 6:0;

Ohne ihre etatmäßigen Nummern Eins und Vier waren die Gäste beim Tabellenführer chancenlos und nur das Doppel Kuhnlein/ Kapahnke war nahe an einem Sieg.

Einzel: Willacker – Kuhnlein 7:5; 6:0; Fürth – Spörlein 6:3, 6:1; Fösel – Kapahnke 6:4, 6:4;Leib – Graf 6:1; 6:4; Doppel: Willacker/ Fößel – Kuhnlein/ Kapahnke 4:6; 7:5; 11:9; Fürth/ Leib – Reuter/ Ullrich 6:3; 6:2;

Damen 30 BL: SV Plech –TC Küps 4:5;

Der Sieg über den Tabellenletzten sicherte den Gästen einen dritten Tabellenplatz, war aber nicht so eindeutig wie erwartet. Durch die Aufgabe von Strehmel und die Niederlage von Wagner stand es nach den Einzeln 4:2. Das Doppel Hofmann/ Weißbach holte jedoch souverän den fünften Punkt.

Einzel: Hardung – Bergner 4:6; 7:6; 7:10; Deinzer – Bittruf 3:6; 2:6; Laus – Strehmel (w.o.)Kreuzer – Hofmann 0.6; 0.6;Bock – Weissbach 3:6;3:6; Döhring – Wagner 6:2; 6:2; Doppel: Harding/ Deinzer – Bergner/ Bittruf 6:2; 6:4; Laus/ Kreuzer – Strehmel/   Wagner(w.o.); Schmidt/ Döring – Hofmann/ Weissbach 1:6; 1:6;

Damen 40 K1: FC Altendorf – TC Küps 2:4;

Es war eine spannende Auseinandersetzung und nur zwei gewonnene Matchtiebraks brachten die Entscheidung. Nach dem Gewinn ihrer Einzel siegten Thaler und Kroha auch mit ihren Partnerinnen Hümmrich und Reuter im Doppel. Damit sicherten sie den 4:2 Sieg und den 2. Tabellenplatz, punktgleich mit Regnitzlosau.

Einzel: Welsch – Thaler 0:6, 1:6; Postler – Kroha B. 7:6; 5:7; 9:11; Kramer – Hümmrich 6:3; 6:2;Kärgelein – Reuter 6:1; 6:4; Doppel: Postler/ Kramer Ch.– Thaler/ Hümmrich 6:4; 1:6; 5:10;Kramer H./ Kärgelein Kroha/ Reuter 3:6; 5:7;

Damen 50 B2: TC Baunach – TC Küps 2:4;

Mit einem Sieg im letzten Spiel belegen auch die Damen 50 zum Abschluss punktgleich mit Lerchenbühl Bayreuth II den 2. Tabellenplatz. Kroha R. und Kutnyak gewannen ihre Begegnungen klar. Schmidt und Spörlein mussten in den Matchtiebreak . Mit denkbar knappem Ergebnis verlor Schmidt, während Spörlein am Ende die Nase vorn hatte. In den Doppeln gewann je eine Mannschaft.

Einzel: Lüffe – Schmidt 6:2; 5:7; 12:10;Weinkauf – Kroha R. 2:6; 5:7; Petzold – Kutnyak 2:6; 0:6; Gigglberger – Spörlein 6:7; 6:3; 12:14; Doppel: Lüffle/ Petzold – Schmidt/ Spörlein 4:6; 4:6; Hofmann/ Wild – Kroha/ Kutnyak 7:5; 7:6;

 

Juniorinnen 14 K1: TG Neustadt/ Coburg – TC Küps 3:3;

Den lange ersehnten Punkt in dieser Saison holten die Mädchen 14 in Neustadt bei Coburg. Bittner verbuchte ihren ersten Sieg im Matchtiebreak, ebenso wie Meindlschmitt und beide gewannen zusammen auch ihr Doppel.

Einzel: Bas – Bittner 3:6; 6:1; 6:7;Süßenguth N. – Fößel 6:1; 6:1; Meinert – Meindlschmitt 4:6; 6:1; 6:7; Süßenguth L. – Schneider 6:2; 6:2; Doppel: Bas/ Süßenguth N. – Bittner/ Meindlschmitt 4:6; 3:6; Meinert/ Süßenguth L. – Fößel/ Schneider 6:1; 6:0;

Junioren 16 K1: TC Küps –SV Friesen 0:6;

Zwar war das Ergebnis deutlich aber erfreulich waren Teilergebnisse, die für die Zukunft Hoffnung machen. Am nächsten an einem Sieg war Kratofil , der sich erst im Matchtiebreak seinem Gegner beugen musste.

Einzel: Frech – Blien 2:6: 0:6; ; Koch – Greezmiel 1:6; 2:6;Kratofil – Neubauer3:6: 6:4; 6:10; Schaub – Bayer 6:7; 1:6; Doppel: Frech/ Schaub – Blien/ Neubauer 0:6; 4:6; Koch/ Kratofil – Bayer/ Faller 6:7; 2:6;

Vereinsmeisterschaften 2017

Liebe Tennisfreunde,

 
Ich darf Euch ganz herzlich zu unserer alljährlichen Vereinsmeisterschaft einladen. Diese findet in der Zeit vom 10. Juli bis zum 22. Juli auf unserer Anlage statt. Es wird wieder jeweils eine Einzel- sowie eine Doppelkonkurrenz geben. Die Doppelendspiele finden am Freitag, 21. Juli sowie die Einzelendspiele am 22. Juli statt. Für die Bewirtung und Ausgestaltung der beiden Tage zeichnen die Damen 40, Herren 30 sowie Herren 40 verantwortlich. Unser Sportwart Alex hat bereits einen Aushang gemacht. Ich bitte Euch, sich möglichst zeitnah einzutragen, damit wir besser disponieren und planen können. 
 
Ich freue mich auf Eure Teilnahme……
Frank Roth

Spielberichte 28.06.- 02.07.2017

Erfolgreiches Wochenende 

Alle fünf Erwachsenenmannschaften, die an diesem Wochenende im Einsatz waren,  konnten ihre Begegnungen für sich entscheiden. So setzten sich die Herren 65 nach zwei  Unentschieden klar gegen TC Hirschaid durch, die Herren 40 II gewannen ihre erste Begegnung in Redwitz  und auch die Herren 30 überzeugten in einer äußerst spannenden Auseinandersetzung gegen den Tabellenzweiten TC Siemens Redwitz. Die Damen 30 sicherten sich durch einen Sieg gegen den TC Grün-Weiß Bayreuth  einen Mittelplatz in der Tabelle. Einen weiteren Erfolg konnten  die Damen 40 in Neudrossenfeld  verzeichnen und liegen nun punktgleich mit Altendorf und Regnitzlosau an der Spitze. Die Juniorinnen hingegen unterlagen klar  dem  TC Rot – Weiß Coburg und auch die Mixed 12 Mannschaft hatte bei m TC Rot-Weiß Coburg II nichts zu bestellen.

Herren 65 B1: TC Küps – TC Hirschaid II  5:1;

Nach einem 1:4 Rückstand im zweiten Satz konnte Gerstmayer die Partie noch drehen und sorgte damit  schon  für  den Gesamtsieg in  den Einzeln, nachdem Wich, Kuhnlein und Spörlein ihre Begegnungen zum Teil klar für sich entschieden haben. Ein knapper Sieg im Matchtiebreak des ersten Doppels war der einzige Erfolg der Gäste.

Einzel: Wich – Mohnkorn 6:4; 6:4; Kuhnlein – Puch 7:6; 6:1; Spörlein – Beck 6:0; 6:3;Gerstmayer – Brandl 3:6; 6:4; 10:3; D oppel: Wich/ Graf – Puch/ Beck 4:6; 6:4; 8:10; Kuhnlein/ Kapahnke – Linnhardt/ Hering 6:4; 6:0;

Herren 40 II K1: TC Siemens Redwitz – TC Küps 3:6;

Durch ihren ersten Erfolg verließen die Gäste den letzten Platz und haben  durch einen Sieg am letzten Spieltag noch die Chance auf den Klassenerhalt. Nach zwei klaren Siegen von Geißler und Birke-Gagel mussten Kempf und Richter alles geben, um als Gewinner  vom Platz zu gehen. In den Doppeln hatten nur Wagner/ Kempf   im Matchtiebreak das Nachsehen.

Einzel: Wagner – Wagner 6:1; 6:1; Piesker – Geißler  4:6; 5:7; Rösch – Kuhnlein 6:0; 6:2; Dix – Birke-Gagel 4:6; 1:6; Bischoff – Kempf 3:6; 6:3; 5:10; Müller – Richter 6:7; 5:7; Doppel: Wagner/ Rösch – Wagner/ Kempf   7:5; 4:6; 10:6; Piesker/ Müller – Kuhnlein/ Birke-Gagel 3:6; 4:6; Dix/ Bischoff – Geißler/ Richter 4:6; 4:6;

Herren 30 B1: TC Küps – TC Siemens Redwitz 5:4;

Die zahlreichen Zuschauer sahen eine bis zum Schluss äußerst spannende Begegnung, in der man sich  nach den Einzeln unentschieden trennte. Nach je einem gewonnenen Doppel entschieden Tönnesmann/ Reuter im Matchtiebreak des zweiten Satzes nach großem  Rückstand die Begegnung für Küps.

Eine überragende Leistung bot Köstner, der sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Schneider erfolgreich war.

Der knappe Erfolg über den Tabellenzweiten schuf in der Tabelle  eine ungewöhnliche Situation: von Platz 3 –Platz 7 herrscht Punktgleichheit und erst der letzte Spieltag wird über den Klassenverbleib entscheiden.

Einzel: Köstner – Krause 6:0; 6:0; Tönnesmann – Schöb D. 6:3; 6:1; Reuter – Hennig 3:6; 2:6; Schneider – Schöb M. 3:6; 7:5; 1:10; Schülein – Hiller 6:2; 2:6; 8:10;Reichwein – Vogel 6:2; 6:3; Doppel: Tönnesmann/ Reuter – Krause/ Hiller 6:4; 7:6; Köstner/ Schneider – Schöb D./ Schöb M. 6:2; 6:2; Schülein/ Reichwein – Hennig/ Vogel 3:6; 2:6;

Damen 40 K1: TC Drossenfeld  – TC Küps  1:5;

Nach komfortabler Führung im 2. Satz und auch im Matchtiebreak hatte Thaler noch Mühe, die Begegnung erfolgreich abzuschließen. Kroha und Hümmrich gewannen klar, während  Wagner ihr Einzel abgeben musste.  aber mit Kroha das Doppel gewann. Thaler /Hümmrich holten zuvor  den Siegpunkt.

Einzel: Schuster – Thaler 2:6; 7:6; 11:13; Hübsch – Kroha 0:6; 0:6; Meyer – Hümmrich 0:6; 1:6; Brückner – Wagner 6:2; 6:0; Doppel: Schuster/ Schnupp – Thaler/ Hümmrich 3:6;1:6; Meyer/ Brückner – Kroha/ Wagner 6:3; 0:6; 4:10;

Damen 30 BL: TC Küps – TC Grün-Weiß Bayreuth 5:4;

Zwei Aufgaben in den Einzeln seitens der Heimmannschaft und die Niederlage von Bittruf, bei Siegen von Hofmann, Weissbach und Söllner führten zu einem Remis nach den Einzeln. Da in den Doppeln Bergner/ Weissbach klar und Bittruf/ Hofmann im Matchtiebreak sich durchsetzen konnte, stand schließlich ein knapper Sieg zu Buche. Die letzte Begegnung findet  gegen den Tabellenletzten statt und so  dürfte der Klassenerhalt in der höchsten oberfränkischen Klasse gesichert sein.

Einzel: Bergner(w.o.) – Lindner 0:6; 3:2; Bittruf – Fenner 4:6; 0:6; Strehmel (w.o.) – Bertschl  0:1; Hofmann – Pointinger 6:3; 6:1; Weissbach – König 6:2; 6:1; Söllner – Frankenberger 7:5; 6:4; Doppel: Blüchel/ Strehmel (w.o. ) –  Fenner/ Bertschl;  Bergner/ Weissbach –  Wolf/ König 6:2; 6:0; Bittruf/Hofmann – Pointinger/ Frankenberger 3:6; 6:2; 10:6;

Mädchen 14 K1: TC Küps – TC Weiß-Rot Coburg 0:6;

Die junge Truppe kämpfte aufopferungsvoll und konnte auch mehr Spiele als in der Vorrunde für sich entscheiden aber in Sachen Erfahrung und Spielwitz sind ihnen die Gäste noch überlegen.

Einzel: Bittner – Whilby 2:6; 2:6; Fößel – Tammer 0:6; 3:6; Meindlschmidt – Schaffner 0:6; 4:6; Tönnesmann – Gast 0:6; 0:6; Doppel: Bittner/ Fößel –  Whilby/ Schaffner 3:6; 0:6; Meindlschmidt/ Tönnesmann – Tammer/ Gast  2:6; 3:6;

Mixed 12 K1: TC Rot – Weiß Coburg II – TC Küps  6:0;

Einzelergebnisse in der nächsten Berichterstattung.