Spielberichte 21.-25.06.17

Herren 40 gewinnen deutlich

Durch einen klaren Sieg gegen  Kemmern bleiben die Herren 40 I zusammen mit dem TC Veste Coburg an der Spitze der Tabelle während die Herren 30 durch eine erneute Niederlage an das Tabellenende rutschten. Erfolgreich war die 1. Herrenmannschaft in Wallenfels und auch die Herren 65 konnten mit einem Unentschieden in Neuses punkten. Die Damen 40 gewannen aufgrund ihrer Doppelstärke gegen Regnitzlosau, wohingegen bei den  Damen 50 nach zwei verlorenen Matchtiebreaks und Tiebreaks schon nach den Einzeln die Niederlage besiegelt war. Nach wie vor warten die Mixed 12 Mannschaft und die Mädchen 14 auf den ersten Erfolg.

Herren 65 B1: DJK SC Neuses – TC Küps 3:3;

Nachdem sich die Hausherren mit einer neuen Nummer Eins verstärkten, war den Küpsern klar, dass es schwer wird, den Vorjahressieg zu wiederholen. Bei tropischen Temperaturen gingen zwei umkämpfte Matchtiebreaks knapp an die Hausherren und auch Graf musste die Segel streichen. Lediglich Spörlein brachte sein Einzel nach Hause, sodass nach den Einzeln ein 1:3 zu Buche stand. Überraschend jedoch gewann Küps  dann beide Doppel verhältnimäßig klar, sodass man sich mit einem insgesamt gerechten Unentschieden trennte.

Einzel: Schunk – Wich 6:4; 5:7; 10:7; Bekaan – Kuhnlein 6:7; 6:3; 13:11; Böhme – Spörlein 6:7; 2:6; Roppelt – Graf 6:3; 6:4; Doppel: Schunk/ Schmitt – Wich/ Spörlein 2:6; 4:6; Roppelt/ Wittke – Kuhnlein/ Kapahnke 3:6; 1:6;

Damen 50 B2: TC Küps – TC Veste Coburg II 0:6;

Da  zwei  Matchtiebreaks  von Schmidt und Kutnyak denkbar knapp an die Gäste gingen, Schulze beide Sätze im Tiebreak abgab und auch Spörlein erst nach hartem Kampf die Segeln streichen musste, stand die Niederlage nach den Einzeln fest und auch der Einsatz zweier neuer Spielerinnen brachte nicht die gewünschte Ergebnisverbesserung.

Einzel: Schmidt – Kirchner 6:3; 1:6; 9:11;Kutnyak – Winter 6:1; 3:6; 8:10;Spörlein – Goedki 3:6; 4:6; Schulze – Ennisch 6:7; 6:7; Doppel: Schmidt/ Schulze – Winter/ Kromp 1:6; 0:6; Reuter/ Reeb – Kirchner/ Goedki 2:6; 1:6;

Damen 40 K1: TC Küps –SG Regnitzlosau 4:2;

Durch eine starke Leistung in den Doppeln konnten die Gastgeberinnen nach einem zwischenzeitlichen Remis in  den Einzeln die Begegnung für sich entscheiden. Erfolgreichste Spielerinnen waren Bergner und Thaler, die sowohl im Einzeln wie auch im Doppel punkteten.

Einzel: Bergner – Raithel 6:0;6:0; Thaler – Jakob 6:2; 6:1; Wagner – Timm 6:2; 4:6; 4:10; Eberle-Berlips –Leistner 5:7; 2:6; Doppel: Thaler/ Hümmrich – Jakob/ Heinrich 6:0; 6:2; Bergner/ Wgner – Raithel/ Leistner 6:1; 6:2;

Herren 30 B1: TC Grün-Weiß Steinwiesen – TC Küps 6:3;

Trotz der hervorragenden Vorstellung von  Köstner, der sowohl sein Einzel als auch das Doppel mit Schneidergewann  und des äußerst knappen Gewinn des Matchtiebreaks von Tönnesmann, reichte es nur zu einem 2:4 nach den Einzeln. Fast wäre in den Doppeln noch eine Überraschung gelungen, denn Tönnesmann/ Schneider unterlagen  im Matchtiebreak und auch Reichwein/ Kempf mussten erst im Tiebreak des zweiten Satzes die Segel streichen.

Einzel: Rohr – Köstner 3:6; 0:6; Rüger – Tönnesmann 3:6; 6:3; 15:17;Deuerling – Schneider 3:6; 6:3; 10:7; Nassel – Reichwein 6:1; 6:2; Klinger – Geißler 6:1; 6:3; Weiss – Kempf 6:0; 6:0; Doppel: Rohr/ Rüger – Tönnesmann/ Schneider4:6; 6:1; 10:5; Deuerling/ Nassel – Köstner/ Geißler 3:6; 0:6;Klinger/ Weiss – Reichwein/ Kempf 6:2; 7:6;

Herren 40 I B1: TC Küps – SC Kemmern 8:1;

Zu einer unerwartet klaren Angelegenheit wurde die Begegnung mit dem bisher ungeschlagenen SC Kemmern. Zum ersten Mal in Bestbesetzung angetreten, ließen die Hausherren den Gästen, die ohne ihre Nummer Eins auskommen mussten, keine Chance und fuhren einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg ein.

Einzel: Witzgall –Bauernsachs 7:6; 6:4; Dr. Ajeli – Schardt 6:2; 6:2;Bittner – Klimmt 6:2; 6:3;Roth – Winter 6:0; 6:0;Schülein – Fuchs R. 6:1; 6:1; Wagner – Fuchs W.6:2; 6:0; Doppel: Witzgall/ Dr. Ajeli (w.o.) – Bauernsachs/ Winter;  Bittner/ Roth –  Schardt/Fuchs W. 6:0; 6:1;  Schülein/ Wagner – Fuchs/R.Kräck 6:1; 6:2;

Herren 00 K2: TV Wallenfels – TC Küps 6:3;

Eine unerwartet klare Angelegenheit wurde die Begegnung mit dem TV Wallenfels. Lediglich Ament musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren und somit stand der Sieg schon nach den Einzeln fest. Da ein Doppel kampflos abgegeben wurde und Niefanger/ Ament unterlagen , waren es  Bittner M. / Ammon, die mit einem Sieg das Endergebnis herstellten.

Einzel: Müller  – Bittner A. 0:6, 1:6; Weiss A.  – Roth 1:6; 1:6; Querfurth – Ament 6:4; 7:5; Weiß – Niefanger 4:6; 3:6; Weiss D. – Bittner M. 0:6; 1:6; Schlee – Ammon 1:6; 1:6; Doppel: Müller/ Schlee – Bittner A. /Roth (w.o.); Querfurth/ Weiß – Ament/ Niefanger 6:4; 6:2; Weiss A. / Weiss D.- Bittner M./ Ammon 6:7; 5:7;

Mixed 12 K1: TC Küps – Coburger Turnerschaft

Gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft von Coburg hatten die Küpser  keine Chance aber die älteren und körperlich überlegenen Gäste mussten die ersten 4 Spiele der Saison abgeben.

Juniorinnen 14 K1: TC Küps – Baur SV Burgkunstadt 0:6;

Gegenüber der Vorrundenbegegnung war eine Leistungssteigerung erkennbar, auch wenn es noch nicht zu einem Spielgewinn reichte. Besonders erfreulich war das kämpferische Engagement von L.Bittner, die sich erst im Matchtiebreak geschlagen geben musste.

Einzel: Bittner – Johann 0:6; 7:5; 7:10; Fößel – Joppich 0:6; 1:6; Meindlschmidt – Petterich0:6; 0:6; Tönnesmann – Henkel 0:6; 1:6; Doppel: Bittner/ Fößel – Johann/ Petterich 2:6; 1:6; Meindlschmidt/ Tönnesmann – Joppich/ Henkel 1:6; 0:6;

Medenspielberichte 17./18. 06.2017

 

Nur vier Mannschaften waren am Wochenende nach den Pfingstferien im Einsatz. Nach ihrem Sieg über die Coburger Turnerschaft rücken  die Herren 40 I punktgleich mit TC Veste Coburg an die Tabellenspitze, während die Herren 40 II nach wie vor auf ihren ersten Erfolg warten. Ihre zweite Niederlage  in Folge kassierten die Herren I in Marktrodach. Erfolgreicher waren die Damen 50 bei ihrer Begegnung mit dem EC Erkersreuth und setzen sich somit  im vorderen Mittelfeld fest.

Damen 50 B2: TC Küps – EC Erkersreuth 4:2

Ein von Kroha gewonnener Tiebreak im zweiten Satz und ein erfolgreicher Matchtiebreak von Spörlein waren neben einem klaren Sieg von Kutnyak die Grundlage für den späteren Sieg. Chancenlos waren Schmidt/ Spörlein im Doppel, während Kroha/ Kutnyak den zweiten Erfolg in der Saison sicherten.

Einzel: Schmidt – Prell 1:6; 1:6; Kroha – Bareuther 6:2; 7:6; Kutnyak – Ploss 6:2; 6:3; Spörlein – Meier 5:7; 6:3, 10:8; Doppel: Schmidt/ Spörlein – Prell/ Bareuther 0:6; 0:6; Kroha/ Kutnyak – Ploss/ Meier 6:0; 6:3;

He 40 I: TC Küps – Coburger Turnerschaft 5:4;

Nach einem 3.3 nach den Einzeln und dem Ausfall zweier Stammspieler zu den Doppelbegegnungen glaubte niemand mehr an einen Sieg der Küpser. Doch die Ersatzleute fügten sich nahtlos ein und durch eine geschickte Aufstellung sicherte sich die Heimmannschaft nach einer äußerst spannenden Begegnung im Matchtiebreak des 3. Doppels den Gesamtsieg.

Einzel: Dr. Ajeli – Stöcklein 0:6; 6:3; 7:10; Roth – Bätz 6:4; 6:0; Schülein – Weichelt 6:4; 6:4; Popp – Mischin 4:6; 6:2; 2:10; Geißler – Seufert 6:4; 6:2; Reeb – Schmidt 1:6; 1:6; Wich / Popp – Stöcklein/ Bätz 6:7; 2:6; Roth/ Fößel – Mischin/ Gottfried 6:3; 6:0; Schülein/ Geißler – Seufert/ Schmidt 4:6; 7:5; 10:6;

He 40 II: TC Küps – TC Ludwigstadt 4:5;

Einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferten sich beide Mannschaften bis in die frühen Abendstunden. Nach zwei verlorenen Matchtiebreaks und einem verletzungsbedingten Ausfall stand es für die Gastgeber 2:4 nach den Einzeln und ein Sieg schien aussichtslos. Doch dann besiegten Fischer-Strehmel/ Reeb das Spitzendoppel der Gäste und auch Bergner/Richter setzten sich durch. Äußerst knapp ging es auch im zweiten Doppel zu und um ein Haar wäre die Überraschung gelungen.

Einzel: Fischer-Strehmel – Müller 3:6; 2:6; Popp – Monat 6:2, 3:6; 8:10; Fößel(w.o.) – Klug 4:6; 1:2 Kempf – Leiss 6:4; 6:2; Bergner – Gratzer 7:5; 6:0; Richter – Trebes 6:1; 1:6; 6:10; Doppel: Fischer-Strehmel/ Reeb – Müller/ Monat 6:3; 6:2; Geißler/ Kempf – Klug/ Leiss 4:6; 4:6; Bergner/ Richter – Gratzer/ Trebes 6:1; 7:5;

He 00:  TC Marktrodach – TC Küps 6:3;

Durch den Ausfall eines Stammspielers im Doppel war die Partie praktisch schon nach dem Stand von 4:2 für die Gastgeber in  den Einzeln entschieden. Lediglich das Doppel Niefanger/ Pfadenhauer sorgte noch für eine Ergebnisverbesserung.

Einzel: Peetz – Reichwein 6:4; 6:4; Schmittdorsch – Niefanger 6:1; 6:0; Müller – Bittner 6:4; 6:3; Holzmann – Ammon 6:1; 3:6; 7:10;Sesselmann – Gagel 6:1; 6:1; Schwarz – Pfadenhauer 3:6; 6:0; 8:10; Doppel: Peetz/ Schmittdorsch – Bittner/ Ammon 6:2; 6:0; Sesselmann/ Hümmrich – Niefanger/ Pfadenhauer 6:4, 2:6; 7:10; Müller/ Schwarz – Gagel/ Spielernicht anwesend;