Ergebnis 13.07.2016

Herren 65 beenden Saison mit einer Niederlage

Herren 65 B1: TC Bamberg II – TC Küps 10:4;

Eine unerwartete Niederlage musste Küps gegen die zweite Mannschaft des renommierten Bamberger Clubs einstecken. Das Fehlen von   Kuhnlein  und der Einsatz von Spielern aus der 1. Mannschaft seitens der Gastgeber machte sich dabei  besonders  bemerkbar.

Wich war  bis zum 4:1 im Tiebreak des ersten Satzes auf der Siegerstraße, bevor sich sein immer stärker werdender  Gegner durchsetzen konnte. Eine souveräne Leistung zeigte Spörlein und auch Gerstmayer  gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten seine Begegnung. Jeweils nur bis 3:3 konnte Kapahnke in beiden Sätzen mithalten, musste sich aber letztendlich geschlagen geben.  Chancenlos   war dann  das Doppel Wich/ Graf, während die Paarung Spörlein/Gerstmayer durch einen schwachen Auftritt ein mögliches Remis verpasste.

Einzel: Kempken – Wich 7:6, 6:2; Ackermann – Spörlein 1:6; 2.6; Müller – Gerstmayer 4:6, 2:6, Weiler – Kapahnke 6:3; 6:3; Doppel: Kempken/ Müller – Wich/ Graf 6:1; 6:1; Weiler/ Gallenz – Spörlein/ Gerstmayer 6:1; 6:4;

Ergebnisse 9./10. 07.2016

Mixed 18 sind Meister

Wie schon im vorigen Jahr beendete auch heuer die Mixed 18 Mannschaft die Saison mit Platz Eins der Tabelle. Im letzten Spiel besiegten sie einen der Mitfavoriten und wurden so ungeschlagen Meister.

Weniger Glück hatten die Herren30, die nach dem Aufstieg im letzten Jahr trotz eines Sieges in Erkersreuth , als Vorletzter punktgleich mit dem Drittletzten bei schlechterem Spielverhältnis, wieder absteigen müssen.

Auch die Damen 30 gewannen ihre letzte Begegnung und schafften somit den Klassenerhalt. Weniger erfolgreich waren die Damen und Herren 50, die klare Niederlagen einstecken mussten. Nach wie vor wartet die   Mixed 14 Mannschaft auf den ersten Erfolg.

 

Mixed 18 K1: TV Oberwallenstadt – TC Küps   5:9;

Mit einem überzeugenden Sieg beendeten die Junioren/ -innen die diesjährige Saison. Nur Niefanger musste sich im Einzel in seiner einzigen Saisonniederlage äußerst knapp im Matchtiebreak geschlagen geben. Auch nur eine Begegnung in der Saison verlor Ament, während Bittner und Frech kein Einzel abgaben. Mit einer souveränen Leistung sicherte das Doppel   Ament/ Niefanger den Gesamtsieg.

Einzel: Hammerschmidt – Ament 2:6; 1:6; Ketschik – Niefanger 6:7; 6:4; 13:11; Badaljan – Bittner 5:7; 1:6; Mager – Frech 2:6; 1:6; Doppel: Hammerschmidt/ Mager – Ament/ Niefanger 0:6; 0:6; Ketschik/ Baldaljan – Bittner/ Frech 6:4; 6:3;

Damen 30 BL: TC Küps – TSV Mönchröden 14: 7;

 

Obwohl Bergner im Matchtiebreak schon 5.1 in Führung ging, musste sie am Schluss ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Chancenlos war Strehmel, während Bittruf kampflos zu Punkten kam. Hofmann, Wachter und Weissbach entschieden deutlich ihre Begegnungen für sich.

Einzel: Bergner – Hut 4:6; 6:2; 8:10; Bittruf – Oppel P. (w.o.), Strehmel – Beetz 1:6; 1:6; Hofmann – Zeik 6:1; 6:1; Wachter – Oppel   W. 6:0; 6:1; Weissbach – Müller 6:0; 6:3; Doppel: Bergner/ Hofmann Beetz/ Zeik 3:6; 6:3; 10:4; Bittruf/ Wachter – Hut/ Oppel W. 4:6; 3:6; Strehmel/ Wagner – Müller/ Schramm 6:3; 6:1;

Damen 50 B1: TC Veste Coburg – TC Küps 12:2;

Vor allen Kutnyak und Schmidt hatten gegen ihre zehn bzw. acht Leistungsklassen höher eingestuften Gegnerinnen keine Chancen, während Kroha sich erst im Matchtiebreak beugen musste. Den einzigen Sieg errang Spörlein, ebenfalls im Matchtiebreak. Die Doppel waren eine klare Angelegenheit der Gastgeber.

Einzel: Moser – Kutnyak 6:0; 6:0; Rölz-Knoch – Schmidt 6:0; 6:0; Wagner – Kroha 3:6; 6:2; 11:9; Ennisch – Spörlein 6:4, 4:6; 5:10; Doppel: Rölz-Knoch/ Kromp – Kutnyak/ Spörlein 6:0; 6:2; Moser/ Ennisch – Schmidt/ Kroha 6:4; 6:2;

Herren 30 Bl: EC Erkersreuth – TC Küps 9:12;

Da die Gastgeber nur zu Fünft antraten, gingen von Haus aus ein Einzel und ein Doppel an Küps. Die weiteren Einzel gewannen in spannenden Auseinandersetzungen Köstner und Tönnesmann, die auch zusammen das Doppel für sich entschieden.

Einzel: Müller – Köstner 5:7; 4:6; Bräuer – Witzgall 6:0; 6:3; Sommerer – Schneider 6:1; 6:2; Pleiner – Reuter 7:6; 6:4; Frieß – Tönnesmann 7:6; 2:6; 7:10; Spieler nicht anwesens k.A. – Reichwein ; Doppel: Bräuer/ Sommerer – Witzgall/ Schneider 6:1, 6:1; Müller/ Pleiner – Köstner/ Tönnesmann 4:6, 5:7; Frieß/ Spieler nicht anwesend k.A. Reuter/ Reichwein;

Herren 50 K1; TC Rothenkirchen – TC Küps 5:9;

Sowohl ein Einzel als auch ein Doppel gingen aufgrund von Verletzungen an Küps. Alle anderen Begegnungen waren eine klare Angelegenheit der Gastgeber.

Einzel: Förtsch – Wagner 6:2; 6:2; Richter (w.o.) – Fischer-Strehmel 2:5; Bienlein – Hänel 6:1, 6:1, Völk – Weber 6:0; 6:1; Doppel: Richter/ Treuner (w.o.) – Wagner/ Hänel 6:4; 1:4; Bienlein/ Völk – Fischer-Strehmel / Weber 6:2; 6:2;

Mixed 14 K1: TC Untersiemau – TC Küps 14 : 0;

Auch im fünften Spiel in Folge gelang den Jüngsten kein Spielgewinn. Umso positiver ist ihr Engagement und ihre Freude am Spielen zu bewerten.

Einzel: Miliotis – Koch D. 6:0; 6:1; Paschold – Bittner 6:0; 6:0; Kunze – Koch Th. 6:0, 6:0; Volk – Frech 6:0; 6:1; Doppel: Miliots/ Volk – Koch D./ Frech 6:0; 6:1, Paschold/ Kunze – Bittner/ Koch Th. 6:0; 6:0;

VM 2016

Liebe Tennisfreunde,

 

 

kurz vor Beendigung der Medenspielsaison 2016 möchte ich Euch auf unser „Saisonhighlight“ im Juli hinweisen. Die diesjährige Vereinsmeisterschaft beginnt am

 

Donnerstag, 14. Juli 2016.

 

Doppelendspieltag: Freitag 29. Juli 2016

Einzelendspieltag: Samstag 30. Juli 2016

 

 

Es wird wieder in Einzel- und Doppelkonkurrenzen für Damen und Herren gespielt. Die Details entnehmt Ihr bitte wieder vom Einladungsschreiben, das zusammen mit den entsprechenden Listen in den nächsten Tagen von unserem Sportwart Alex zum Aushang kommt. Bitte tragt Euch rechtzeitig in die vorhandenen Listen ein. Die Startgebühr beträgt traditionell 5€/Konkurrenz.

 

Die Bewirtung an den beiden Festtagen übernehmen am Freitag (Doppelendspiele) die Herren 30 und am Samstag (Einzelendspiele) die Damen 30 mit Herren 40. Vielen Dank schon einmal für Euer Engagement und die Ausrichtung des Turniers.

 

Diesbezüglich ergeht auch wieder ein Spendenaufruf in jeglicher Hinsicht (Kaffee/Kuchen/ect.) Vielen lieben Dank schon einmal im Voraus an alle Spenderinnen und Spendern.

 

Am Samstagabend nach der Siegerehrung findet dann unsere Vereinsmeisterschaftsfeier mit unserem bekannten DJ Maen statt.

 

 

 

Die Vorstandschaft hofft auf  eine zahlreiche Teilnahme am Turnier und wünscht Euch bis dahin noch einen guten Saisonausklang !!!

 

Euer Franky….

 

Frank Roth

Erster Vorstand TC Küps

franky.roth@web.de

Mobil: 0160-5614695

Festn.: 09264/1679

<image001.jpg>

Ergebnisse: 29.06. – 3.07. 2016

 

Herren 40 sicherten durch Kantersieg den Klassenerhalt

Durch einen unerwartet hohen Sieg bleibt den Herren 40 der Abstieg in die Bezirksklasse 2 erspart. Hoffen auf den Klassenerhalt können nur noch die Damen 30 mit einem hohen Sieg im letzten Medenspiel. Keine  Chancen hatten die Damen 50 , die Herren 65 und die Mixed 14 Mannschaft, während die Herren 50 durch ihren Erfolg in Mönchröden auf Platz zwei der Tabelle rückten. Aufgrund zweier  Siege ist das Mixed 18 Team auf dem besten Weg zur Meisterschaft.

Herren 65 B1: TC Küps – TC Coburger Turnerschaft 0:14;

Ohne die etatmäßigen Spieler an Platz eins und zwei, hatten die Gastgeber wenig zu bestellen. Lediglich das Doppel Gerstmayer/ Thaler konnte den Gästen Paroli bieten.

Einzel: Kuhnlein – Willacker 4:6, 0:6; Gerstmayer – Fürth 4:6, 3:6; Kapahnke – Leib 2:6; 3:6; Graf – Fösel 4:6, 2:6; Doppel: Kuhnlein/ Ullrich – Willacker/ Fösel  2:6; 1:6; Gerstmayer/ Thaler – Leib/ Berndt 6:3; 0:6; 6:10;

Mixed 14 K1 : TC Küps – SV Friesen 0:14;

Die junge Truppe kämpfteaufopfernd gegen die älteren und körperlich überlegenen Gäste, stand aber am Ende wiederum ohne Spiel-  und Satzgewinn da.

Einzel: Koch – Blien 1:6; 3:6; Bittner – Neubauer 2:6; 1:6; Siegelin – Panzer 0:6; 1:6; Koch Th. –  Bayer 2:6; 0:6; Doppel: David/ Siegelin –  Neubauer/ Panzer  0:6; 1:6; Bittner/ Fößel – Blien/ Bayer 0:6; 0:6;

Herren 50 K1: TSV Mönchröden – TC Küps 2:12;

Klarer als erwartet gewannen die Gäste gegen den Tabellenzweiten, der  verletzungsbedingt von vorneherein  ein Einzel und ein Doppel abgab. Nur Hänel , ebenfalls noch  leicht lädiert, musste seinem Gegner die Punkte überlassen.

Einzel: Marscheider(w.o.) – Wagner; Paschold – Hänel 6:1, 6:0; Wittl – Berlips 6:2; 1:6; 8:10; Engel – Ammon 4:6; 2:6; Doppel: Paschold/ Wittl – Wagner/ Ammon 1:6; 2:6;

Damen 50 B1: TC Lichtenfels – TC Küps 11:3;

Gegen den klaren Favoriten waren die Küpser Damen chancenlos.  Überraschend kam der Doppelsieg von Spörlein/ Reuter, der das Ergebnis etwas freundlicher gestaltete.

Einzel: Diroll – Kutnyak 6:0; 6:3; Reichenbecher – Spörlein 6:3; 6:4; Gronebaum – Reuter 7:5; 6:1; Wasikowski – Schulze   6:1, 6:1; Doppel: Diroll/ Reichenbecher –  Kutnyak/ Schulze  6:3; 6:1; Gronebaum/ Wasikowski – Spörlein/ Reuter 6:4; 4:6; 4:10;

Herren 40 B1: TC Küps – TC Michelau 21:0;

Ein in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg sicherte den Gastgebern mit größter Wahrscheinlichkeit den Klassenerhalt. Unter teils widrigen Wetterbedingungen war  Küps die überlegene Mannschaft  und nur Bittner tat sich am Anfang schwer, löste aber schließlich seine Aufgabe mit Bravour..

Einzel. Witzgall – Neumann 6:1; 6:2; Bittner – Kern 3:6; 6:0; 10:3; Ajeli – Schütz 6:1, 6:0; Roth – Gagel 6:3; 6:1; Wagner – Angermann 6:0; 6:0; Geißler – Herold (w.o.) Doppel: Witzgall/ Bittner – Neumann/ Schütz 6:3; 6:4; Ajeli/ Geißler – Kern/ Herold (w.o.); Roth/ Wagner – Gagel/ Angermann 6:0; 6:1;

 

Damen 30 BL: TC Küps – TP Lichtenfels  6:15;

Nach den Einzeln stand es unentschieden und bei den Gastgebern keimte die Hoffnung, mit einem Sieg dem  Klassenerhalt näherzukommen. Doch dann wurden die Doppel, z. T. äußerst knapp im Matchtiebreak, verloren , was voraussichtlich den Abstieg aus der höchsten Oberfrankenliga bedeutet.

Einzel: Bergner – Faber 5:7; 6:2; 10:4; Blüchel (w.o.)  – Dinkel; Bittruf – Rosenbaum 3:6, 2:6; Strehmel – Müller 0:6; 1:6; Hofmann  – Gahn 6:0; 6:0; Weissbach – Dorsch 6:2; 6:3; Doppel: Bergner/ Hofmann – Faber/ Dinkel 5:7; 6:4; 8:10; Bittruf/ Wagner – Rosenbaum/ Dorsch 6:7; 0:6; Strehmel/ Weissbach – Müller/ Gahn 3:6; 6:2; 8:10;

Mixed 18 K1: TSV Elsa – TC Küps 0:14;

Keine Probleme hatten die Küpser  beim TSV Elsa. Außer Frech, die in den Matchtiebreak musste, gewannen alle ihre Begegnungen in zwei Sätzen und auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit der Gäste.

Einzel: Gladitz – Ament 0:6; 1:6; Buchmann – Niefanger 2:6; 1:6; Scheler – Bittner 0:6; 1:6; Meyer – Frech 6:3; 3:6; 6:10; Doppel: Gladitz/ Scheler – Ament/ Bittner 4:6; 1:6; Buchmann/ Otto – Niefanger/ Frech 0:6; 0:6;

Mixed 18 K1: TC Siemens Redwitz – TC Küps 5:9;

Gegen die bisher ungeschlagenen Gastgeber gaben die Küpser im Nachholspiel nur ein Einzel und ein Doppel ab und stehen nun souverän an der Tabellenspitze.

Einzel: Hofer – Ament 1:6; 2:6; Seifert N. – Schülein 6:4; 6:2; Seifert J. – Bittner 3:6; 1:6; Ammon – Frech 4:6; 1:6; Doppel: Seifert/ Seifert – Ament/ Frech 4:6; 2:6; Hofer/ Ammon – Schülein/ Bittner 6:3; 6:3;