Ergebnisse 22.06. – 26. 06. 2016

Wochenende mit Licht und Schatten !!!

 

Drei, teilweise deftige, Niederlagen stehen zwei erfreuliche Siege gegenüber. Während die Herren 65, die Mixed 14 sowie die H30 in ihren Spielen chancenlos waren, wussten die Damen 40 und Herren 50 zu überzeugen.

 

Bezirksklasse I – Herren 65

 

TC Staffelstein – TC Küps 12:2

 

Ohne ihre etatmäßige Nummer 2 M. Spörlein, hatten die Mannen um Rainer Wich bei ihrem Gastspiel beim Tabellennachbarn wenig zu bestellen. Lediglich ein Punktgewinn aufgrund Verletzung konnte nach den Einzeln konstatiert werden. Die anschließenden Doppel gingen ebenso klar an die Gastgeber.

Schmidt-Wich 6:4,6:0 Freitag w.o. –Kuhnlein, Potzel-Gerstmayer 6:1,6:1, Wagner-Kapahnke 6:2,6:3

Schmidt/Potzel – Kuhlein/Gerstmayer 6:1, 6:2

Wagner/Müller – Graf/Ullrich 6:3, 6:3

 

Kreisklasse 1 – Mixed 14

 

TC Küps-Coburger Turnerschaft  0:14

 

Gegen den Tabellenführer hatte die jüngste Küpser Mannschaft wiederum keine Chance. Weder bei den Einzeln noch bei den anschießenden Doppeln reichte es zu einem Punktgewinn.

  1. Koch-Truschies 0:6, 1:6 L. Bittner-Sagasser 0:6, 0:6 I. Siegelin-Bott 0:6, 3:6 T. Koch-Sabihi 0:6, 1:6

Koch/Siegelin-Truschies/Sagasser 1:6, 0:6

Bittner/Koch-Bott/Sabihi 1:6, 0:6

 

Bezirksliga H30

 

TC Küps – TC Memmelsdorf 0:21

 

Die um einige Leistungsklassen besser eingestuften  Gäste aus Memmelsdorf waren der Heimmannschaft  in allen Belangen überlegen.  Weder in den Einzeln noch in den anschließenden Doppeln konnte ein Punkt errungen werden. Somit ist ein Verbleib in der Bezirksliga in weite Ferne gerückt.

Witzgall-Fricke 2:6, 3:6, Schneider-Walter 5:7, 1:6, Reuter-Schöfer 1:6, 0:6, Roth-Kerling 1:6, 4:6, Tönnesmann-Schlapp 0:6, 0:6, Holhut-Fugmann 0:6, 0:6

Schneider/Reuter-Fricke/Schöfer 1:6, 0:6

Witzgall/Tönnesmann-Walter/Schlapp 4:6, 3:6

Roth/Geißler-Kerling/Fugmann 0:6, 3:6

 

Kreisklasse 1 – H50

 

TC Staffelstein – TC Küps 2:12

 

Gegen das Tabellenschlusslicht aus Staffelstein fuhren die H50 einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. Lediglich F. Berlips musste dem Gegner die Punkte überlassen. Bei den abschließenden Doppeln konnte aufgrund Verletzung eines Gastgebers nur ein Doppel gespielt werden, dass ebenfalls sichere Beute der Gäste war.

 

Kohles (w.o.)-Fischer-Strehmel, Gebhard-Birke-Gagel  3:6,0:6, Lingen-Berlips 6:1, 6:1, Reuther-Ammon 1:6, 1:6

Kohles/Gebhardt (w.o.)-Birke-Gagel/Berlips

Lingen/Reuther-Fischer-Strehmel/Ammon 1:6, 0:6

 

Kreisklasse 1 – D40

 

TC Küps – TC Sportwelt Pegnitz 14:0

 

Einen ungefährdeten und in seiner Höhe völlig verdienten Heimsieg fuhren die Damen 40 des TC Küps ein. Während N. Bergner kampflos aufgrund Verletzung ihrer Gegnerin zu den Punkten kam, ließen die weiteren Punkte nicht lange auf sich warten. Ohne Satzverlust ging es in die Doppel, die ebenfalls eine klare Sache der Küpser Damen waren.

 

Bergner-Rasam (w.o.)

Thaler-Mittasch 6:0, 6:0

Bittner-Wolf 6:0, 6:2

Gagel-Bauer 6:1, 6:0

 

Thaler/Bittner-Rasam/Bauer (w.o)

Hümmrich/Gagel-Mittasch/Wolf 6:1, 6.2

 

 

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Frank Roth

Erster Vorstand TC Küps

franky.roth@web.de

Mobil: 0160-5614695

Festn.: 09264/1679

Ergebnisse 15. -19. 06. 2016

Ergebnisse 15. – 19. 06. 2016

Herren 30 landeten ersten Saisonsieg

Zwei Siege und ein Unentschieden bei vier Niederlagen war die Bilanz des Wochenendes. Die Herren 30, erstmals komplett angetreten,  und  die Herren 65 gewannen ihre Begegnungen deutlich . Die Mixed 18 Mannschaft musste sich mit einem  Remis zufrieden geben. Keine Chancen hatten die Damen 30 und 50, sowie die Herren 50. Hart umkämpft war die Begegnung der Herren 40 in Burgkunstadt.

 

Herren 65 B1: TC Küps – ASV Naisa 11:3;

Eine harte Nuss hatten die Herren 65 zu knacken. Zwar war das Ergebnis am Schluss relativ deutlich , aber nur das  Einzel von Kuhnlein  endete klar, während die anderen  drei Begegnungen in den Tiebreak, bzw. Matchtiebreak gingen, in denen jedoch die Hausherren die Nase vorn hatten.

Einzel: Wich – Koschwitz 5:7; 6:2; 10:5; Spörlein – Ratke 6:4; 7:6; Kuhnlein – Pitschl 6:1; 6:0; Gerstmayer – Lang 6:3, 4:6; 10:8; Doppel: Wich/ Kuhnlein –  Ratke/ Pitschl 6:2, 6:3; Gerstmayer/ Thaler – Lang/ Rogge 5:7; 0:6;

Herren 30 BL: TC Küps – SV Dörfleins 14:7;

Nach vier Einzelsiegen benötigten die Hausherren mindestens noch ein Doppel für den ersten Saisonsieg.   Besonders erfreulich war es, dass nach spannenden und  z. T. hochklassigen  Ballwechseln zwei Doppelbegegnungen gewonnen werden konnten.

Einzel: Köstner – Stöcklein 7:5; 6:2; Witzgall – Lieb Chr. 6:1; 4:6; 10:8; Bittner – Lieb M. 5:7; 6:3; 6:10; Schneider – Pflaum 0:6; 3:6; Reuter – Braun 6:4; 7:5; Tönnesmann – Eberhardt 6:3; 6:1; Doppel: Witzgall/ Schneider – Lieb Chr./ Pflaum 0:6; 4:6; Köstner/ Tönnesmann – Stöcklein/ Braun 6:4; 7:5; Bittner/ Reuter – Lieb M./ Eberhardt  6:4; 6:4;

Damen 30 BL: TC Weiß-Rot Coburg – TC Küps 18:3;

Nahe an einem Punktgewinn war Bergner gegen die Spitzenspielerin der Gastgeber und auch  Strehmel  musste sich erst im Matchtiebreak knapp geschlagen geben.. Ansonsten war die ersatzgeschwächte Mannschaft ohne Siegchancen. Strehmel / Gagel holten dann im Doppel noch die Ehrenpunkte.

Einzel: Obrovski –  Bergner 6:4; 7:5; Eichhorn – Bittruf 6:1; 6:2; Jauch – Strehmel  6:4; 4:6; 13:11; Abeska – Wachter  6:4; 6:2, Rohdenburg – Gagel 6:1, 6:1; Keller – Feneberg 6:4; 6:0; Doppel: Obrovski/ Eichhorn – Bittruf/ Wachter – 6:1; 6:2; Abeska/ Keller – Bergner/ Feneberg  (w.o.) Jauch/ Schmidt – Strehmel/ Gagel 0:6; 4:6;

Herren 40 B1. TC Burgkunstadt – TC Küps 17:4;

Einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferten sich die Herren 40 in Burgkunstadt .   Ajeli

gewann durch Aufgabe seines Gegners und Roth setzte sich im Matchtiebreak durch . Das waren aber auch schon die einzigen Punkte, denn in weiteren fünf  Begegnungen behaupteten sich die Gastgeber jeweils im Matchtiebreak .

Einzel: Günther (w.o.) – Aleli 5:6; Gahn – Roth 6:3, 1:6; 7:10;Korzendorfer – Schülein 3:5; (w.o.)Schmidt – Wagner 3:6; 6:1; 10:2; Schnödt – Am Ende 6:3; 6:0; Griesser – Geißler 3:6; 6:3, 10:7;

Doppel: Korzendorfer/ Schmidt –Ajeli/ Fößel 5:7; 6:0; 10:7; Günther/ Griesser – Roth/ Geißler 4:6, 6:3, 10:7; Gahn/ Schnödel – Wagner/ Fischer/ Strehmel 2:6; 7:5; 10:8;

Herren 50 K1: TC Küps –  TP Lichtenfels 0:14;

Aufgrund von Ausfällen und Verletzungen trat nur eine Verlegenheitsmannschaft an, die gegen den Spitzenreiter  nicht punkten konnte.

Einzel: Spörlein(w.o.)  – Ellner  2:6; 0:1; Kuhnlein – Helmreich 2:6; 1:6;Berlips – Grebner 0:6; 0:6; Riedel – Wagner 4:6; 2:6; Doppel: Fischer-Strehmel/ Kuhnlein – Ellner/ Helmreich 4:6; 1:6; Berlips/ Riedel –  Grebner/ Wagner 0:6; 2:6;

Mixed 18 K1: TC Küps  – TC Rot- Weiß  Coburg  7:7;

Niefanger siegte durch eine starke Leistung im Einzel, während Frech kampflos zu Punkten kam .  Da das zweite Gästedoppel nicht antreten konnte, trennte man sich mit einem Remis.

Einzel: Ament – Kirchner 2:6, 3:6; Niefanger –Grottker 7:6; 6:2; Schülein – Dötschel 2:6; 3:6; Frech – Koch (w.o.) Doppel: Ament/ Niefanger – Kirchner/ Grottger 5:7; 6:4; 8:10; Schülein/ Frech – Dötschel/ Koch (w.o.)

Damen 50 B1: TC Burgkunstadt – TC Küps 12:2;

Schmidt gewann ihr Einzel im Matchtiebreak, während Kroha sich knapp geschlagen geben musste. Die anderen beiden Einzel gingen klar an die Gastgeber. Das Doppel Kroha/ Schmidt unterlag erst nach spannendem Kampf.

Einzel: Kunig – Kutnyak  6:1; 6:0; Vonbrunn – Schmidt – 5:7; 6:4, 8:10; Schöb – Kroha 7:6, 4:6, 10:5, Richter – Spörlein 6:1, 6:3; Doppel: Dressel/ vonbrunn – Kutnyak/ Spörlein 6:2, 6:0; Kunig/ Prell – Schmidt/ Kroha 7:5, 6:4;

Ergebnisse 8. – 12. 06. 2016

 

Wie schwer es ist in der Bezirksliga zu bestehen,  verspürten die Damen und Herren 30 an diesem Wochenende. Zwar wurden bei den Herren 30  zwei  Einzel erst ganz knapp im Tiebreak verloren aber insgesamt mussten sie die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. Nicht viel besser erging es den Damen 30, die in Bayreuth  nur zwei Einzel und ein Doppel  für sich verbuchen konnten. Niederlagen setzte  es auch für die Herren 40 und 65 und die Damen 50.

Erfolgreicher waren dagegen die Damen 40 in Hof. Mit  einem Kantersieg  (14 : 0)  startete  die Mixed 18 Mannschaft in die Saison, während die Jüngsten mit demselben Ergebnis unterlagen.

Herren 65 B1: TSV Mönchröden – TC Küps  11:3;

Zwei  verlorene Matchtiebreaks besiegelten schon nach den Einzeln die Niederlage. Der hart erkämpfte  Sieg des Doppels Wich/Kuhnlein über ihre Einzelgegner  war die einzige Punkteausbeute an diesem Mittwoch.

Einzel: Kraus – Wich 6:2; 6:3; Petrov – Spörlein 6:2; 5:7; 10:5; Angermaier – Kuhnlein  6:3; 3:6, 10:5; Bittner – Kapahnke 6:1; 6:2; Doppel: Kraus/ Angermaier – Wich/ Kuhnlein 6:1; 5:7; 4:10; Petrov/ Schneider – Spörlein/ Thaler  7:6; 6:2;

Herren 30 BL: TC Michelau – TC Küps 18:3;

Nur äußerst knapp im Matchtiebreak verloren Köstner und Reichwein. Alle anderen Einzel gingen klar an die leistungsstarken  Gastgeber, die auch in den ersten beiden Doppeln  dominierten.

Einzel: Thiem.S. – Köstner 5:7; 6:0; 11:9; Fugmann – Witzgall 6:2; 6:2; Thiem Ch. – Schneider 6:1; 6:0; Gareis – Reuter 6:3; 6:0; Schulz – Reichwein 6:7; 7:6;10:8; Kirmes –  Kempf 6:1; 6:2; Doppel: Thiem/ Thiem – Köstner/ Witzgall 6:0; 6:3; Herold/Gareis – Schneider/ Reuter 6:3; 6:1; Schütz/ Kirmes (w.o.) –  Reichwein/ Fößel 2:5;

Herren 40: TC Küps – TB Marktleuthen 7:14

Während Bittner gegen den tschechischen Spitzenspieler und auch  Ajeli  gegen die Nummer zwei  der Gäste glatt unterlagen, konnten Roth und Am Ende ihre Begegnungen siegreich beenden. Die  anderen zwei Einzel, bei denen es besonders in den ersten Sätzen eng  zuging , endeten  jedoch beide Male mit einem Sieg für die Gäste. Am Ende sorgte dann auch zusammen  mit Schülein für die Punkte im Doppel.

Einzel: Bittner – Pecar 0:6; 1:6; Ajeli – Schmidt 2:6; 1:6; Roth – Frohmader 6:7; 6:1; 10:6; Schülein – Kiessling 6:7; 2:6; Am Ende – Vastl 6:4; 6:3; Geißler – Liebe  5:7; 2:6; Doppel : Bittner/ Roth  – Pecar/ Schmidt 4:6; 2:6;Ajeli/ Geißler – Frohmader/ Kiessling 5:7; 7:6; 3:10; Schülein/ Am Ende – Vastl/ Liebe 2:6; 6:4; 10:6;

Damen 30 BL : TC Grün-Weiß Bayreuth – TC Küps 14:7;

Gegen  die starke polnische Spitzenspielerin der Gastgeber konnte  Bergner nur im zweiten Satz mithalten und auch  Bittruf , Wachter und Feneberg mussten ihren Gegnerinnen gratulieren. Eine starke Leistung zeigte Weissbach,  während Strehmel kampflos zu Punkten kam. Im Doppel setzten sich Strehmel/Feneberg durch und Bergner/ Weissbach gelangten in den Matchtiebreak, den sie jedoch klar abgeben mussten. Keine Chancen hatte die Paarung  Bittruf/ Wachter.

Einzel: Jozefowicz – Bergner 6:0; 7:5; Fenner – Bittruf 6:1; 6:4; Richter (w.o.)- Strehmel;  Pointinger – Wachter 6:1, 6:3; Wolf –  Weissbach  0:6; 0:6; König – Feneberg 6:2; 6:2; Doppel: Fenner/ Pointinger  -Bergner/ Weissbach  6:7; 6:1; 10:1; Josefowicz / Süppel – Bittruf/ Wachter 6:2; 6:0; Wolf/ König – Strehmel/ Feneberg 1:6, 3:6;

Damen 40 K1: TSV Hof II – TC Küps  2:12;

Wenig Mühe hatten die Damen 40 mit der zweiten Mannschaft vom TSV Hof. Lediglich Eberle-Berlips musste sich ihrer Gegnerin beugen, während alle anderen Begegnungen deutlich an Küps gingen.

Einzel: Narr – Thaler 0:6; 1:6; Ziener – Kroha 4:6; 1:6; Schindler – Gagel 1:6, 2:6;  Tilke – Eberle-Berlips 6:1; 6:0; Doppel: Ziener/ Schindler  – Thaler/ Hümmrich 2:6;1:6; Narr/ Tilke – Kroha/ Gagel  0:6; 1:6;

Damen 50 B1: TC Küps – TC Weiß-Rot Coburg  3:11;

Eigentlich rechnete man sich Chancen gegen den schon lange bekannten Gegner aus. Dieser trat jedoch mit einer neuen Nummer Eins an und somit gelang durch die Verschiebung kein Einzelsieg. Nur  Kroha  konnte ihrer Gegnerin Paroli bieten und unterlag erst im Matchtiebreak.

Einzel: Kutnyak – Hoffmann 0:6;0:6; Schmidt – Scholz 2:6; 2:6; Kroha Bätz 4:6; 6:2; 4:10; Reuter – Müller 4:6; 0:6; Doppel: Kutnyak/ Schmidt (w.o.) – Hoffmann/ Müller; Kroha / Reuter –Bätz/  Scheler (w.o.)

Mixed 14 K1: TC Grün-Weiß  Steinwiesen –  TC Küps 14:0;

Auch im zweiten Spiel der Saison gab es für die Neulinge nichts zu gewinnen, jedoch war in Bezug auf Spielfreude und Spielgewinne ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen.

Einzel: Schwarzmeier – Koch D. 6:1; 6:3; Kuhnlein – Bittner 6:0; 6.3;Holzmann – Koch Th. 6:2; 6:3; Schnabrich – Fößel (w.o.) Doppel: Schwarzmeier/ Schnabrich – Koch D./ Fößel (w.o.); Kuhnlein / Holzmann – Bittner/Koch Th. 6:1; 6:0;

Mixed 18 K1: TC Küps – TSV Beiersdorf  14:0;

Zwei  Spiele in den Einzeln und eins in den Doppeln – mehr ließen die Küpser nicht zu – zeigten die deutliche Überlegenheit der Gastgeber.

Einzel: Ament – Jobst 6:0; 6:0; Niefanger – Stolle 6:0; 6:0; Bittner – Büttner 6:0; 6:0;  Frech – Rauch 6:2; 6:0; Doppel: Ament/ Frech – Jobst/ Rauch 6:0; 6:1; Niefanger/ Bittner – Stolle/ Büttner 6:0; 6:0;

 

 

Herren 40 landeten ersten Sieg

Nach zwei Niederlagen in Folge konnten die Herren 40 gegen den TC Drossenfeld die ersten Punkte sammeln und auch die Herren 65 starteten mit einem Sieg. Erfolgreich waren ebenfalls die Damen 40, während die Damen 50 chancenlos die Segel streichen mussten..  Ihren ersten Auftritt im Medenspielbetrieb  hatte die Mixed 14 Mannschaft und musste entsprechend Lehrgeld bezahlen.

Die Herren 50 konnten  in Rothenkirchen wegen Unbespielbarkeit des Platzes nicht aufschlagen  und die Begegnung  der Mixed 18 Mannschaft in Redwitz  wurde verschoben.

Herren 65 BK 1: TC Küps – DJK SC Neuses 2:12

In der ersten Begegnung in der aktuellen Medenspielsaison gewannen die Herren 65 klar gegen die DJK SC Neuses. Nur R. Wich musste im Einzel seinem Gegner die Punkte überlassen, zeigte aber im Doppel mit W. Graf eine überzeugende Leistung.

Einzel: Wich – Bekaan 4:6; 3:6; Spörlein – Schmitt 6:0; 6:1; Kuhnlein – Böhme 6:3; 6:3; Gerstmayer – Roppelt (w.o.) 7:5; 5:3; Doppel: Wich/ Graf – Bekaan/ Schmitt 6:4; 6:3; Spörlein/ Kuhnlein – Wittke/ Amann 6:4; 6:1;

Mixed 14 K1: TC Weiß- Rot Coburg – TC Küps  14:0;

Vier Spiele in den Einzeln  und drei in den  Doppeln  waren die magere Ausbeute beim ersten Auftritt der jüngsten Truppe des TC. Trotz der hohen Niederlage ließen die jungen Akteure nicht die Köpfe hängen, zumal immer wieder gute Ansätze für zukünftige Matches zu erkennen waren.

Einzel: Pfiffer – Koch 6:1; 6:0; Messbacher – Bittner 6:1; 6:0; Dauk – Koch 6:1; 6:1; Tammer – Frech 6:0; 6:0; Doppel: Messbacher/ Dauk – Koch/ Frech 6:1; 6:1; Pfiffer/ Tammer – Bittner/ Koch 6:1; 6:0;

Damen50 B1: TC Küps – TSV Melkendorf  0:14;

Die Absteiger aus der Bezirksliga ließen in Küps nichts anbrennen und überzeugten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung .Lediglich Kroha und Reuter konnten im  Doppel den Gästen Paroli bieten.

Einzel: Kutnyak – Kintzel 1:6; 1:6; Schmidt – Punke 3:6; 1:6; Kroha –  Seyferth 0:6; 3:6; Spörlein – Eggersdorfer 2:6; 0:6; Doppel: Schmidt/ Spörlein – Punke/ Seyferth 0:6; 0:6; Kroha/ Reuter – Kintzel/ Eggersdorfer 2:6; 4:6;

Damen 40 K1: TC Küps – TC Drossendorf 12:2;

Nach einem umkämpften Matchtiebreak musste EberLe – Berlips den Gästen den einzigen Sieg überlassen. Alle anderen Begegnungen wurden ohne Satzverlust gewonnen.

Einzel: Thaler – Weber (w.o.) 6:0; 6:5; Bittner – Hübsch 6:1; 6:3; Wagner – Carson 6:2; 6:0; Eberle-Berlips – Meyer 2:6; 6:4; 8:10; Doppel: Thaler/ Hümmrich – Schuster/ Hübsch 6:0; 6:2; Bittner/ Wagner – Böhmer/ Meyer 6:0; 6:0;

 

Herren 40 B1: TC Küps – TC Drossendorf  16:5;

Im Einzel verschenkte zwar Witzgall nach einer 8:2 Führung im Matchtiebreak den Sieg, doch die anderen Begegnungen konnten klar gewonnen werden. Mit einer leichten Verletzung trat Ajeli mit Witzgall im Doppel  an. Sie mussten sich einem blendend aufgelegten  Gästedoppel  geschlagen geben.

Einzel: Witzgall – Junghanß 6:0, 3:6; 10:12; Bittner – Lindthaler 6:2; 6:1; Ajeli – Carson 6:1; 7:6; Roth – Hofmann 6:0; 6:1; Schülein – Krauß 6:1; 6:1; Am Ende – Romer  6:0; 6:1; Doppel: Witzgall/ Ajeli – Junghanß/ Carson 3:6; 0:6; Bittner/ Roth – Lindthaler/ Hofmann 6:1; 6:0; Schülein/ Am Ende – Krauß/ Romer 6:2; 6:1;