Vereinsmeisterschaften

 

Vereinsmeisterschaften TC Küps: 

Nicole Bergner zum 2. Male Vereinsmeisterin.  

Neuzugang Daniel Tönnesmann  errang den Titel bei den Herren.

Zwei Wochen lang kämpften 36 Spielerinnen und Spieler in 65 – im wahrsten Sinne des Wortes „ heißen“  Begegnungen um die begehrten Pokale. Auch wenn aufgrund der Hitze einige Aktive ihre Nominierung zurückzogen, gingen alle Spiele, dank der Organisation von Sportwart A. Reuter,  reibungslos über die Bühne.

Nur am letzten Spieltag mischte Tief Zelijko mit Sturm und Regen kräftig mit und forderte  den Akteuren alles an Geduld und Können ab.

Bei den 6 gemeldeten Damen, die im System „Jeder gegen Jeden“ antraten, kristallisierte sich schon bald ein Endspiel  Nicole Bergner gegen Birgit  Kroha  heraus , in dem sich dann die letztjährige Vereinsmeisterin Bergner überzeugend mit 6:3, 6:0; durchsetzen konnte. Den drittenPlatz belegte Renate  Kroha.

Im Endspiel  des  Damendoppels unterlag die Paarung  Thaler/ Hümmrich klar gegen Bergner/ Blüchel. Den dritten Platz errangen in einer spannenden Begegnung  im Matchtiebreak  B. Kroha/ S. Bittner vor M. Kutnyak/ R. Kroha.

Die Herren ermittelten in einem 16 er Feld im Doppelten KO – System den diesjährigen Vereinsmeister. Nachdem Neuzugang  D. Tönnesmann nach einem  4:6; 3:5;  Rückstand gegen A. Bittner noch das Ruder herumreißen konnte und anschließend  auch den letztjährigen Vereinsmeister A. Reuter ausschaltete,  stand dem Endspiel  Thönnesmann – Roth nichts mehr im Wege. Beide hatten mit den Witterungsverhältnissen zu kämpfen, schließlich  aber setzte sich der Neuzugang mit 6:1; 6:3; durch.

Bereits einen Tag vorher fand das Doppelendspiel zwischen Reuter/ Reichwein und Bittner/ Reeb statt. Letzteren gelang es nicht ihren Titel zu verteidigen. Mit 4:6; 4:6; unterlagen sie nach einer sehenswerten Auseinandersetzung der neu formierten Paarung  Reuter/ Reichwein. Den 3. Platz sicherten sich Roth/ Witzgall vor Schülein/ Fischer-Strehmel.

Auch die Abschlussveranstaltung  litt unter den Wetterbedingungen, konnte aber schließlich erfolgreich über die Bühne gebracht werden. Neben dem Blick auf das 35-jährige Jubiläum des Vereins, galt es für den 1. Vorsitzenden Frank Roth   die drei Meisterschaftsmannschaften zu ehren und die Pokale für die Vereinsmeister zu überreichen.

Nach einer Gedenkminute für den langjährigen Platzwart und Förderer des TC  Hans Lauchs, gab er seiner Freude darüber Ausdruck, dass er die Gründerväter des Vereins Raimund Schramm und Adolf Gräbner,  sowie einige weitere Ehrenmitglieder auf der Anlage begrüßen konnte.

Außerdem dankte er seinem 2. Vorsitzenden A. Bittner mit Frau, die für die Abendveranstaltung verantwortlich zeichneten,  dem Sportwart  A. Reuter, allen Helfern und Spendern und den Aktiven, die sich trotz hoher Temperaturen den Herausforderungen einer Vereinsmeisterschaft stellten. Zusammen mit Sportwart A. Reuter, der noch einmal den sportlichen Ablauf Revue passieren ließ,  überreichte er zum Schluss  den Spielern der Meistermannschaften kleine Präsente und den Siegern und Platzierten der Vereinsmeisterschaften die entsprechenden Pokale. Ein gemeinsames Essen und ein gemütliches Beisammensein mit DJ „Maen“  bildeten den Abschluss einer gelungenen Veranstaltung.

 

 

Spielberichte 11. – 12. 07. 15

Erfolgreicher Saisonabschluss

Mit zwei  Siegen beendete der TC Küps die  Medenspielsaison. Die Damen 30 mussten beim TP Lichtenfels bis zuletzt um den Sieg bangen und auch bei den Herren 40 wurde es nach einer 10: 2 Führung nach den Einzeln nochmals eng.

Damen 30 BL: TP Lichtenfels – TC Küps 9:12;

Wie schon in den vergangenen Begegnungen, kam es auch diesmal wieder zu einer äußerst spannenden Auseinandersetzung, in der erst ein knapp gewonnener  Matchtibreak im zweiten Doppel  zum 12: 9 Sieg führte. Nach den Einzeln stand es unentschieden, wobei Bergner der Nummer Eins der Gastgeber die zweite Niederlage beibrachte und Bittruf durch den Gewinn des Matchtiebreaks  einen wichtigen Punkt beisteuerte. Da ein Einzel und ein Doppel aufgrund einer Verletzung an die Küps fielen, benötigte man  nur noch einen Doppelgewinn, den schließlich die  Paarung Blüchel/ Strehmel erzielte.

Einzel: Faber – Bergner 5:7; 2:6; Rosenbaum – Bittruf 6:7; 6:0; 10:12; Dinkel – Blüchel 6:3; 6:2; Grebner (w.o.)– Hofmann ; Gahn/ Wachter  7:6; 6:2; Dorsch; – Dr. Weissbach 6:2; 6:4; Doppel: Grebner/ Rosenbaum (w.o.) – Bergner/ Hofmann; Faber/ Dorsch – Blüchel/ Strehmel 4:6; 6:3; 10:12; Dinkel/ Gahn – Bittruf/ Dr. Weissbach 6:7; 7:5; 10:4;

Herren 40 B1: TC Küps – TC Grün-Weiß Steinwiesen  13:8;

Nach 5 gewonnenen Einzeln benötigten die Hausherren nur noch den Gewinn eines Doppels. Dies schafften Wagner/ Schülein souverän, während die anderen beiden Doppelbegegnungen an die Gäste gingen.

Einzel: Bittner – Schwarzmeier 7:5; 6:0; Wagner (w.o.) – Simon 0:2; Schülein – Rethelyi  6:4; 7:5; Fischer-Strehmel – Hummel  6:7; 6:1; 10:6; Geißler – Kotschenreuther6:2; 6:3; Fößel – Beierlorzer 6:4; 6:3; Doppel: Bittner/ Schülein – Schwarzmeier/ Rethelyi  6:2; 2:6; 9:11; Wagner/ Fischer-Strehmel  – Wolf/ Hunmmel 6:1; 6:1; Geißler/ Fößel – Simon/ Beierlorzer  0:6; 1:6;

Spielberichte 1. – 5. 07. 15

Herren 30 gewinnen auch letzte Begegnung

Während die Herren30 ganz klar, die Herren 00 und  40 knapp die Oberhand behielten, zogen die Damen 30 und 50, sowie die Herren 65 jeweils auswärts den Kürzeren. Gekennzeichnet waren alle Begegnungen durch Ausfälle aufgrund der extremen Klimabedingungen.  Die Herren 50 mussten ihre Begegnung gegen Post SV Bamberg , bedingt durch verletzungsbedingter Ausfälle, absagen. Das Restprogramm des TC besteht noch aus  je einer Begegnung der Damen 30 und  Herren 40 am 11. 07.15.

Herren 00 K3: TC Sonnefeld – TC Küps 5:9; 

Zum Saisonabschluss konnten die Herren den ersten doppelten Punktgewinn verzeichnen, bleiben aber mit 3:9 Punkten Schlusslicht der Tabelle. Erfolgreichste Akteure auf Küpser Seite waren Reichwein und Ament, die sowohl ihre Einzel als auch zusammen das Doppel gewannen. Einen weiteren Siegpunkt steuerte Kroha bei.

Einzel: Dehler – Reichwein 3:6; 6:3; 4:10; Knoch – Frech 6:2; 6:2; Otto – Kroha 4:6; 6:7; Pompe – Ament 2:6; 4:6; Doppel: Knoch/ Otto – Frech/ Kroha (w.o.) 6:4; 5:4; Stegner/ Pompe – Reichwein/ Ament 6:4; 1:6; 6:10;

Herren 30 : TC Küps – SV  Pettstadt 18:3;

Auch im letzten Spiel ließ Küps nichts anbrennen und gewann alle Einzel, auch wenn A. Reuter alles Können aufbringen musste um seinen Gegner niederzuringen. Die Doppel waren hitzebedingt durch Ausfälle gekennzeichnet.

Einzel: Köstner – Libischer 6.2; 6.2; Witzgall – Utley 6:2; 6:3; Schneider – Barthelmes 6:2, 6:4, Reuter – Ulke 7:5; 7:6; Tönnesmann – Schubert 6:1; 6:2; Roth – Schätzer 6:1; 6:2; Doppel: Köstner/ Witzgall (w.o.)– Libischer/ Utley ; Bittner/ Schneider – Barthelmes/ Kegel (w.o.) Reuter/ Tönnesmann – Schubert/ Schätzer (w.o.)

Herren 40 B1: TC Grün-Weiß Bayreuth – TC Küps 10:11;

Da fünf  der neun Begegnungen nicht zu Ende gespielt werden konnten, ist das Ergebnis wenig aussagekräftig und zu Gunsten von Küps ausgefallen. Schülein/ Geißler holten im Doppel die entscheidenden Punkte, nachdem sie auch ihre Einzel für sich entschieden.

Einzel: Cordes( w.o.) – Ajeli  6:3; 5:6; Engl – Wagner (w.o.) 4:1;Zimmermann (w.o.)- Schülein 2: 3, Jahn – Am Ende (w.o.) ;Schmidt – Fischer-Strehmel 2:6; 2:6; Zühlke – Geißler 6:3; 4:6; 3:10; Doppel: Cordes/ Engl – Ajeli/ Wagner 6:1; 6:2; Jahn/ Schmidt  Am Ende/ Fischer-Strehmel  (w.o.) Zimmermann/ Zühlke – Schülein/ Geißler 3:6; 4:6;

Herren 65 B1.: TSV Mönchröden – TC Küps 2:12;

Das Endresultat spiegelt nicht ganz die Spielstärke der Mannschaften wider, denn  bei  einigen  Ergebnissen stand das Glück auf Seiten der Gastgeber. Nur G. Gerstmayer gewann sein  Einzel, konnte jedoch nach Verletzung nicht mehr im Doppel antreten.

Einzel: Blümig – Spörlein 6:3; 7:5;Rösch – Kuhnlein 6:2, 6:2; Petrov – Gerstmayer 3:6; 4:6;Angermaier – Kapahnke 6:4; 6:3; Doppel: Blümig/ Petrov – Spörlein/ Kuhnlein 6:2; 6:4; Rösch/ Angermaier – Kapahnke/ Graf 7:6; 7:5;

Damen 30 BL: TSV Mönchröden –  TC Küps 9:12;

Obwohl Rückkehrerin Bergner zum ersten Mal eingesetzt werden konnte, reichte es nicht zum Gesamtsieg, denn das entscheidende erste Doppel wurde nach Gleichstand in den Einzeln und Doppeln denkbar knapp im Matchtiebreak verloren.

Einzel: Hut –Bergner 6:1; 6:1; Oppel P. – Bittruf 3:6, 2:6, Beetz – Blüchel  6:0; 6:3; Speyerer – Hofmann 0:6; 1:6; Zeik – Wachter 6:0; 6:1; Oppel W. – Weissbach 3:6; 2:6; Doppel: Beetz/ Speyerer – Bergner/ Hofmann 5:7; 6:2; 10:8; Hut/ Oppel  W. – Blüchel/ Strehmel 6:1; 4:6; 2:10; Oppel P./ Zeik  –  Bittruf/ Weissbach   6:4; 6:3;

Damen 50 B1: Coburger Turnerschaft – TC Küps  14 : 0;

Ohne Satzgewinn kehrten die Damen 50 aus Coburg zurück. Kroha und Spörlein konnten nur im ersten Satz mithalten, brachen jedoch im zweiten ein. Kutnyak und Schmidt leisteten zwar energischen Widerstand, jedoch stand am Ende nur ein achtbares Ergebnis. Das Doppel Kroha/ Schmidt  war nahe  am Satz-  und Spielgewinn.

Einzel: Amberg – Kroha 7:6; 6:0; Walter –  Kutnyak 6:4; 6:3; Endres – Spörlein 7:5; 6:2; Schanbacher – Schmidt 6:1; 6:3; Doppel: Amberg/ Walter – Kutnyak/ Spörlein (w.o.) 6:0; Endres/ Grempel – Kroha/ Schmidt  7:6; 7:5;