Spielberichte 17.06. – 21.06.15

Mixed 18 vorzeitig Meister

H 65  B1:  TC Küps – Baur SV Burgkunstadt  4:10;

Wie schon in der Vorrunde entschieden wieder  die Doppel über Sieg und Niederlage. Nach einem Unentschieden in den Einzeln, bei  denen Kuhnlein und Gerstmayer auf verlorenen Posten standen und Kapahnke und Graf mit kämpferischen Einsatz überzeugten , wurden beide Doppelpaarungen verloren.

Einzel: Kuhnlein-Kögler 0:6; 1:6; Gerstmayer – Thon 1:6; 1:6; Kapahnke – Vogler 7:6; 6:4; Graf – Schmidt 6:2; 2:6; 13:11; Doppel: Kuhnlein/ Neder – Thon / Vogler  4:6; 6:3; 3:10; Gerstmayer/ Graf – Ciparis /Guibert 2:6; 1:6;

Mixed  18 K1: TC Burghaig – TC Küps   5:9;

Ein Sieg beim unmittelbaren Verfolger sorgte schon vor der letzten Begegnung gegen den TV Oberwallenstadt für die Meisterschaft. Nur T. Frech musste sich im Einzel knapp geschlagen geben. Die anderen Ergebnisse zeigten, dass Burghaig heftigen Widerstand leistete, doch das Doppel  Ament/ Am Ende ließ den Gastgebern keine Chance und stellte schließlich das deutliche Endergebnis her.

Einzel: Lanzendörfer – Ament  3:6; 2:6, Albrecht – Am Ende 5:7; 4:6; Schneider – Bittner  1:6; 6:7; Welsch – Frech 6:3; 6:4; Doppel: Lanzendörfer/ Singer – Ament/ Am Ende 0:6; 0:6; Schneider/ Welsch – Bittner/ Frech 7:5; 7:6;

Damen 30 BL: TC Küps – TC Weiß- Rot Coburg  9:12;

Mit dem Verlust des Matchtiebreaks im zweiten Doppel gaben die Hausherrinnen den Sieg aus der Hand. Nach den Einzeln und den ersten beiden gespielten  Doppeln stand es unentschieden, bevor  Blüchel/ Hofmann ihren Gegnerinnen den Sieg überlassen mussten. Erfolgreichste Akteurin auf Küpser Seite war E.-M. Hümmrich, die sowohl im  Einzel als auch im Doppel  punktete.

Einzel: Bittruf –  Eichhorn 1:6; 0:6; Blüchel – Feiler 2:6; 2:6; Strehmel – Jauch 1:6; 4:6; Hofmann – Rohdenburg 6:3; 6:1; Wachter – Keller 6:4; 7:5; Hümmrich – Gerken 7:6; 6:7; 10:8; Doppel: Bittruf/ Wachter – Eichhorn/ Jauch 1:6; 4:6; Blüchel/ Hofmann – Feiler/ Rohdenburg 6:4; 3:6; 5:10; Strehmel/ Hümmrich – Keller/ Gerken 6:1; 6:1;

Damen 50 B1: TC Weiß-Rot Coburg II – TC Küps 7:7;

Thaler und Kutnyak konnten ihre Begegnungen jeweils im Matchtiebreak für sich entscheiden, während Kroha und Schmidt ihren Gegnerinnen gratulieren mussten. Die Doppelpaarung Thaler/ Hänel stellte mit ihrem Sieg ein insgesamt gerechtes Unentschieden her.

Einzel: Scholz- Thaler 6:4, 0:6; 2:10; Bätz – Kroha 6:4; 6:3; Müller – Kutnyak 6:3; 3:6; 8:10; Scheler – Schmidt 6:2; 6:0; Doppel: Bätz/ Scheler –  Kroha/ Kutnyak7:6; 6:1; Scholz/ Nothaft – Thaler/ Hänel 1:6; 2:6;

H 00 K3: TC Ludwigstadt – TC Küps   7:7;

Eine starke kämpferische Leistung führte zu einer Punkteteilung beim Tabellenführer und damit auch zum ersten Punktgewinn. Frech und Gagel mussten zwar ihre Spiele abgeben, jedoch schafften Niefanger und Ament durch ihre Siege im Einzel und zusammen im Doppel den nicht erwarteten Ausgleich.

Einzel: Klug –Frech 6:0; 6:3; Leiss – Gagel 6:1; 6:2; Brandt – Niefanger 6:3; 0:6; 3:10; Tomaschko – Ament 0:6; 2:6; Doppel: Leiss/ Brandt – Frech/ Gagel 6:1; 6:0; Klug/ Tomaschko – Niefanger/ Ament 2:6; 6:2; 3:10;

H 50 B2:  TC Küps – TC Hirschaid II 14:7;

Nach dem Verletzungspech in der letzten Begegnung, fanden die Herren 50  Unterstützung seitens der Herren 40 und konnten in  zum Teil hart umkämpften Spielen letztendlich einen deutlichen Sieg davontragen.

Einzel: Ajeli – Hümmer 6:1; 6:3; Am Ende – Ruff 0:6; 2:6; Fischer-Strehmel – Grube 7:5; 7:5; Birke-Gagel  – Malter  6:4; 6:2; Kuhnlein – Sterzer 7:5, 5:7; 10:8; Riedel – Hillemeier 0:6, 1:6; Doppel: Ajeli/ Fischer-Strehmel – Ruff/ Grube 6:3; 7:6; Am Ende/ Birke-Gagel – Hümmer/ Malter 6:1; 6:7; 10:4; Kuhnlein/ Riedel – Sterzer/ Rein 3:6; 6:4; 6:10;

 

 

Schreibe einen Kommentar