Spielberichte 19.06. -23.06.2013

P1080807

Schwarzes Wochenende für die Herrenmannschaften

Alle vier Herrenmannschaften blieben am Wochenende sieglos und auch die Damen 40 kassierten in  Gefrees eine deutliche Niederlage. Besser machten es die Damen 40 und 50, sowie die Mixed Junioren/ Juniorinnen., die ihre Begegnungen jeweils für sich entscheiden konnten.

Herren 65 BL: TC Küps – Post SV Bamberg 1:5;

Trotz extremer Temperaturen am Mittwoch kam es zu einer spannenden Auseinandersetzung, wobei die Gäste am Ende die Glücklicheren waren. Zwar verloren R. Wich und R. Kuhnlein überraschend klar, doch W. Graf glückte die Revanche vom letzten Jahr.  M. Spörlein hatte bereits zwei Matchbälle, die er jedoch unkonzentriert vergab und schließlich noch den Kürzeren zog. Auch die Doppelpaarung Neder / Kuhnlein fing sich nach anfänglichen Schwierigkeiten im zweiten Satz und führte bereits 5:2 bevor sie sich den Gästen beugen mussten.

Einzel: M. Spörlein – M. Wirth 6:4, 3:6, 9:11; R. Wich – J. Rieger 2:6; 2:6;  R. Kuhnlein – H. Clajus 2:6; 1:6, W. Graf – D. Jünger 6:2; 3:6; 10:3; Doppel: Wich/ Kuhnlein – Wirth/ Rieger 4:6; 2:6; Neder G. / Ullrich W. – Ruhlig H./ Kruse H. 0:6, 5:7;

Damen 30 BL: Coburger Turnerschaft – TC Küps 3:6;

Ohne Ihre Nummer Eins, N. Paschen,  aber wieder mit K. Hofmann überzeugten die Damen 30  bei der Coburger Turnerschaft. Nach vier gewonnenen Einzeln holte das Doppel Bergner/ Söllner den wichtigen Gewinnpunkt. Damit ist der Klassenerhalt schon zwei Spiele vor Saisonende  gesichert.

Einzel: K. Banach – S. Bittruf 6:2; 6:0; S. Stegner Shabestari – N. Bergner 6:7; 2:6; S. Bauer – T. Strehmel  1:6; 1:6; K. Amberg – K. Wachter 6:4; 6:3; H. Gengnagel – K. Hofmann 2:6, 0:6; I. de Schutter – S. Söllner 2:6; 4:6; DoppeL: Stegner Shabestari/ Bauer – Bittruf/ Wachter  6:4; 6:3; Banach/ S. Zeibich – Bergner/ Söllner 2:6, 2:6;Amberg/ Gengnagel (w.o.) –  Strehmel/ Hofmann 2:3;

Damen 40 K1: TC Rot – Weiß Gefrees – TC Küps  5:1;

Nur ein Punkt durch eine verletzungsbedingte Aufgabe war die Ausbeute der Damen 40 in Gefrees. Ansonsten gelang gegen die bisher ungeschlagenen Gastgeberinnen kein Satzgewinn.

Einzel:  D. Benker-Roth – B. Kroha 6:1, 6:1; Ch. Denner – K. Gagel 6:2; 6:3; S. Beigel – B. Wagner 6:2, 6:1; U. Link – W. Reuter 6:3, 6:1; Doppel: Benker-Roth/ H. Greiner (w.o.) – Kroha/ Wagner3:6; Denner/ Link – Gagel/ Reuter 6:4; 6:3;

Damen 50 B1: TV Wallenfels – TC Küps  1:5;

Überraschend deutlich setzten sich die Damen 50 beim TV Wallenfels durch. Lediglich M. Kutnyak musste ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Auch beide Doppel gingen an die Küpserinnen.

Einzel: G. Düthorn – Ch. Franz 4:6; 1:6; W. Stumpf – M. Kutnyak 6:4; 6:4; Ch. Weiss – U. Hänel 6:7, 2:6; E. Müller – R. Kroha 2:6; 1:6; Doppel: Düthorn/ Stumpf – Franz/ Hänel 6:7; 3:6; Weiss/ Müller – Kutnyak/ Kroha 1:6; 0:6;

Herren K3: TC Küps – TSV Beiersdorf 2:4;

Ihre erste Niederlage in der Saison mussten die Herren einstecken. Nach nur einem gewonnenes Einzel durch M. Gagel hätte man schon beide Doppel  gewinnen müssen, was jedoch eine geschickte  Doppelaufstellung der Gäste verhinderte.

Einzel: N. Reeb – S. Eichner 1:6; 3:6; M. Gagel – M. Salkowski 1:6; 6:3; 10:6; J. Kroha – M. Patzek 1:6; 6:7; F. Kraus – T. Ros 1:6, 1:6; Doppel: Gagel/ Kroha – Salkowski/ Patzek  1:6; 3:6; Reeb/ Kraus – Eichner/ Ros 6:2, 7:6;

Herren 30 B1; TC Grün – Weiß Steinwiesen – TC Küps  7:2;

Dass es gegen Steinwiesen schwer sein würde zu punkten, war in Küps von vorneherein klar. Doch zu verlieren  ohne ein Einzel zu gewinnen., damit hatte man nicht gerechnet. Da waren auch zwei gewonnene Doppel nur ein schwacher Trost.

Einzel: R. Rüger – M. Witzgall 5:7; 6.2; 10:7; S. Rohr – A. Bittner 6:2; 6:1; B. Michel – A. Reuter 6:3; 6:2; J. DeuerlingD. Schneider 6:2; 6:0; S. Sauerbrey – F. Roth  6:2, 7:6; T. Sonnenschein – M. Reichwein 5:7; 6:1; 10:3; Doppel: Rüger/ Rohr – Witzgall/ Schneider 6:2; 6:4; Michel/ Deuerling – Bittner/ Reuter 1:6; 7:5;8:10; Nessel/ Sonnenschein – Roth/ Reichwein 6:1, 6:7, 7:10;

Herren 40 B2: TC Küps – TC Einberg 2:7;

Der  verletzungsbedingte  Ausfall von B. Wagner und zwei verlorene Matchtiebreaks waren mit die Gründe für eine erneute Niederlage der Herren 40.  Erfolgreichster Spieler auf Küpser Seite war C. Reeb, der an beiden Siegpunkten beteiligt war.

Einzel: B. Wagner (w.o.) – Ch. Hutschgau 3:6; 2:5; R. Schülein – M. Keller 4:6; 1:6; J. Fischer-Strehmel – J. Kommer 6:4; 0:6, 6:10; M. Geißler – W. Zeik  6:4; 3:6; 6:10; M. Fößel – J. Bauer 3:6; 1:6; C. Reeb – A. Hammer 6:0; 6:3; Doppel: Wagner/ Geißler (w.o.) – Keller/ Kommer;  Schülein/ Fößel – Hutschgau/ Hammer 4:6; 3:6; Fischer-Strehmel/ Reeb – Zeik/ Bauer 6:2; 6:0;

Mixed Juniorinnen/ Junioren K1:  TC Küps – TC Burghaig 4:2;

In den Einzeln musste sich nur M. Völker ihrer Gegnerin knapp beugen. Den Siegpunkt erzielte überzeugend das Doppel  Frech/ Niefanger.

Einzel: A. Frech – J. Welsch 2:6; 6:4; 10:6; J. Niefanger – S. Albrecht 6:3; 6:3; M. Völker – L. Schneider 4:6; 6:7; V. Klose –  N. Lanzendörfer 6:4; 6:2; Doppel: Frech/ Niefanger – Welsch/ Lanzendörfer 6:0; 6:1; Völker/ Klose – Albrecht/ Schneider 2:6; 4:6;

 

 

Wintertraining 2014

Wintertraining 2014

Der TC Küps bietet wie immer von Januar bis April 2014

ein Wintertraining in der Tennishalle Neuses an.

Wann:  voraussichtlich Ende Januar

Beginn: jeweils Samstag Vormittag

Dauer: 10 Trainingseinheiten a 1h

Euere Trainer (Andre und Claus)

 

Anmeldung:

 

Hiermit melde ich mein(e) Kind(er) verbindlich für das Training an.

Name(n): ______________________________________

Datum: ______________ Unterschrift: _______________

spätestens beim letzten Training mitbringen                                                                              (Erziehungsberechtigter)

Spielberichte 12.-16.06.2013

S. PiyamongkolTC Küps :    Herren 40 warten weiterhin auf den ersten Erfolg

Wenig erfolgreich gestaltete sich das Wochenende für die Mannschaften des TC Küps.  So verloren die Herren 40 ihr drittes Spiel nacheinander und finden sich damit  am Tabellenende wieder. Nach erneuten Niederlagen müssen auch die Damen 50 und die Herren 65 große Anstrengungen unternehmen, um dem Abstiegsstrudel zu entgehen. Unerwartet hoch verloren die Damen 30  bei Veste Coburg und auch die Mixed Junioren/ Juniorinnen mussten ihre erste Niederlage einstecken. Lediglich das Mixed 14 – Team siegte souverän, während die Herren1  kampflos zu den Punkten kamen, da die Gäste nicht antraten.

Herren 40 B1: TC Küps – TC Veste Coburg 3:6;

Nach der verletzungsbedingten Aufgabe von S. Piyamonkol  hatten die Gastgeber nur noch eine geringe Chance, ihr erstes Medenspiel in der laufenden Saison zu gewinnen. So konnte nur A. Bittner klar sein Einzel gewinnen,  während B. Wagner erst im Matchtiebreak den zweiten Punkt für die Gastgeber einfahren konnte. Der Doppelgewinn durch Bittner/ Schülein diente nur noch der Ergebniskosmetik.

Einzel: A. Bittner – L. Trmota 6:1; 6:2; S. Piyamongkol (w.o.) – E. Moser 0:1; B. Wagner – R. Rädlein 7:5; 3:6; 11:9; R. Schülein – R. Weidmann 3:6; 4:6;  J. Fischer-Strehmel – G. Knoch 2:6; 4:6; M. Geißler – T. Langhanki 2:6; 1:6;  Doppel: Bittner/ Schülein – Trmota/ Moser 6:4; 7:6; Piyamongkol/ Wagner (w.o.)– Rädlein/ Langhanki ; Fischer-Strehmel/ Geißler –  Weidmann/ Knoch 2:6; 1:6;

Herren 65 BL: TC Rehau – TC Küps 5:1

Enttäuschend war das Abschneiden der Herren 65 beim Tabellennachbarn  TC Rehau. Zwar begegnete man sich  spielerisch auf  Augenhöhe, aber die Gastgeber hatten  letztlich in den Einzeln immer die Nase vorn. Erfreulich war die Leistung der Doppelpaarung Wich/ Kuhnlein, die den Ehrenpunkt erkämpften, nachdem das zweite Doppel verletzungsbedingt aufgeben musste.

Einzel: B. Suske – M. Spörlein 7:5; 6:3; J. Klug – R. Wich 6:4; 6:3; R. Zeitler – G. Gerstmayer 6:7; 6:1; 10:7; K.-H. Wendler – R. Kuhnlein 6:4; 6:3; Doppel: Suske/ Klug– Wich/ Kuhnlein 2:6; 6:3; 7:10; Zeitler/ Wendler – Gerstmayer/ Graf (w.o.) 6:1; 2:0 ;

Mixed 14 K1: TC Küps – TC Burghaig 5:1;

Wenig Probleme hatte  die Mixed 14 Mannschaft mit ihren Gegnern aus Burghaig. Nur M. Bittner musste sein Einzel im Matchtiebreak abgeben. Aber das war auch die gesamte Ausbeute der Gäste, denn beide Doppel gingen klar an Küps.

Einzel: J. Ament  – D. Kazar 6:1; 6:0; P. Schülein – M. Mitterhofer  6:1; 6:1; T. Frech – F. Mitterhofer 6:0; 6:0; M. Bittner  – M. Welsch 5:7; 7:5; 6:10; Doppel: Ament/ Schülein – Kazar/ M. Mitterhofer 6:1; 6:0;  Frech/ Bittner – Mitterhofer F. / Welsch 6:1; 6:2;

Mixed 18 K1: BSC Tauperlitz – TC Küps 4:2;

Ein äußerst knapp verlorener Matchtiebreak im Doppel verhinderte einen Punktgewinn in Tauperlitz. Nach einem Zwischenstand von 2:2 in den Einzeln mussten die Doppel entscheiden, die beide nach spannendem Verlauf schließlich an die Hausherren gingen.

Einzel: M. Strobel – A. Frech 2:6; 4:6; A. Gläßel – J. Niefanger  0:6; 1:6; N Schaal – V. Klose 7:5, 6:1; L. Plattner-Fischer – J. Schedel 6:4; 6:0; Doppel: Gläßel/ Schaal – Frech/ Schedel 7:5; 6:4; Strobel/ Plattner-Fischer – Niefanger/ Klose 2:6, 6:2; 13:11;

Damen 30 BL TC Veste Coburg – TC Küps 7:2;

Während N. Bergner den Matchtiebreak gewinnen konnte und somit den einzigen Punkt in den Einzeln erzielte, musste sich K. Wachter im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben. Verhältnismäßig klar gingen die anderen Einzel an die Gastgeber. Eine starke Leistung der Doppelpaarung Paschen/ Strehmel  bescherte den Küpserinnen den zweiten Punkt.

Einzel: I. Moser – N. Paschen 6:2; 6:1; N. Krank – S. Bittruf 6:3, 6:4; A. Fischer – N. Bergner 5:7; 6:3; 5:10; I. Trmota – T. Strehmel 6:1; 6:1; K. Weidmann – K. Wachter 7:6;4:6, 10:6; S. Gundermann 6:0; 6:0; Doppel: Moser/ Zietz A. – Paschen/ Strehmel 5:7; 2:6; Fischer/ Trmota – Bittruf/ Wachter 6:2; 6:3; Weidmann/ Gundermann – Bergner/ Söllner 6:3; 6:3;

Damen 50 B1 TC Küps – SV Dörfleins  1:5;

Beinahe wäre den Gasgebern gegen den Tabellenführer ein Punktgewinn gelungen. Zwar stand es nach den Einzeln erwartungsgemäß 3:1 für die Gäste, da nur R. Kroha knapp den Matchtiebreak für sich entschied, aber die Doppel gestalteten sich äußerst spannend und wurden jeweils erst im dritten Satz entschieden.

Einzel: Ch. Franz – F. Neller 2:6, 4:6, M. Kutnyak – M. Vogt 4:6; 6:7; E. Spörlein – S. Bloch 1:6; 0:6;  R. Kroha – U. Schiewer 5:7; 6:2; 12:10; Doppel: Franz/ Spörlein – Neller/ Bloch 3:6; 7:5; 5:10; Kutnyak/ Kroha – Schiewer/ Knab M. 1:6; 6:4, 7:10;

Herren K3: TC Küps – TV Oberwallenstadt (w.o.)    6:0;

Spielberichte 06.05. – 09.06.2013

 Damen 30 überzeugten————————–

Vier Unentschieden, drei Niederlagen und nur zwei Siege waren das Ergebnis der letzten

Medenspieltage.  Einige Spiele mussten wetterbedingt unterbrochen bzw. verschoben werden.

Wieder einmal war es die Damen 30 –  Mannschaft, die wirklich überzeugen konnte, während die Herren 65 nur mit viel Glück siegreich blieben.

Bis zum letzten Ballwechsel spannend gestaltete sich die Begegnung der Herren 40 gegen den SV Frensdorf, die letztendlich etwas glücklich für die Gäste endete.

Keine Chance hatten die Herren 30, die ersatzgeschwächt  beim Topfavoriten EC Erkersreuth antreten mussten.

Damen 30 BL: TC Küps – TC Weiß-Rot Coburg 7:2

Zu einer überraschend klaren Angelegenheit für Küps wurde die Begegnung mit den Gästen aus Coburg. In den Einzeln verlor  nach langer Verletzungspause nur N. Bergner im Matchtiebreak. Die Doppel konnten erst am nächsten Tag nachgeholt werden und trotz des Einsatzes neuer Spielerinnen seitens der Gäste konnte Küps zwei  Doppel für sich entscheiden.

Einzel. N. Paschen – Ch. Jauch(w.o.); S. Bittruf – K. Preußinger 6:4; 6:3;  N. Bergner – S. Rohdenburg 4:6; 6:4; 4:10; T. Strehmel – D. Schmidt 6:2; 6:4; K. Wachter – G. Liebermann 6:3; 6:1; S. Söllner – A. Gerken 6:0; 6:1; Doppel: Strehmel/ Paschen – C. Eichhorn/ H. Abeska 6:2; 3:6; 10:7; Bittruf/ Wachter – Preußinger/ Liebermann 6:4; 6:3; Bergner/ Söllner – P. Ehrlicher/ G. Fortanier &.3; 2:6; 8:10;

Damen 40 K1: TC Küps – TC Steinbach 1:5;

Nach den Wetterkapriolen vom Samstag musste die Begegnung der Damen 40 gegen den TC Steinbach auf den 02. 06. verschoben werden. Die Gäste aus Steinbach erwiesen sich als sehr spielstark und so konnte im Einzel nur Silke Bittner  punkten., während B. Kroha, K. Gagel und B. Wagner z. T. deutliche Niederlagen kassieren mussten. Auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit der Gäste.

Einzel: B. Kroha –  H. Zipfel 5:7; 2:6; K. Gagel – B. Haase 3:6; 1:6; B. Wagner – A. Trebes 1:6; 0:6;  S. Bittner – G. Müller 4:6; 6:1; 11:9; Doppel: Kroha/ Wagner – Haase/ Trebes 5:7; 0:6; Gagel/ Bittner –  Zipfel/ Müller 3:6; 3:6;

Damen 40 K1: TSV Mistelbach – TC Küps 3:3;

Ausgeglichen verlief die Partie beim TSV Mistelbach. Erfolgreichste Spielerinnen auf Küpser Seite waren B. Kroha und S. Bittner, die sowohl ihre Einzel als auch zusammen das Doppel gewannen.

Einzel: C. Zeitler – B. Kroha 3:6, 5:7; R. Buchmann – B. Wagner 2:6; 0:6; W. Pluta – S. Bittner 2:6; 0:6; H. Maaß – W. Reuter 6:1; 6:2; Doppel: Zeitler/ Pluta  – Kroha/ Bittner 6:7; 6:3; 8:10; Buchmann/ A. Henke – Wagner/ Reuter 6:2; 6:4;

Damen 50 B1: TC Küps – TC Veste Coburg 3:3;

Domminierende Spielerin war die Nummer Eins der Gäste, die sowohl ihr Einzel als auch zusammen mit G. Goedki das Doppel gewann. Einen Einzel- und Doppelsieg verbuchte auch R. Kroha auf Küpser Seite. Den dritten Punkt für die Gastgeber holte E. Spörlein, während D. Endres auf Coburger Seite erfolgreich war.

Einzel: Ch. Franz – I. Moser 0:6;  0:6; M. Kutnyak – D. Endres 4:6; 6:4; 7:10; E. Spörlein – R. Goedki 6:4; 4:6; 10:1; R. Kroha – B. Ennisch 6:2; 6:0; Doppel: Franz/ Spörlein – Moser/ Goedki 3:6; 4:6; Kutnyak/ Kroha – Endres/ Ennisch 7:6; 6:0;

Herren K1: TC Weismain II – TC Küps 3:3;

Drei Matchtiebreaks in den Einzeln zeigten, wie ausgeglichen beide Mannschaften waren. So stand es nach Siegen von Th. Hillenbrand und R. Gagel nach den Einzeln unentschieden und auch die Doppel führten nicht zu einem Sieger.

Einzel: A.Josephus– Th. Hillenbrand 6:2; 5:7; 8:10; S. Denzler – M. Gagel 6:1; 6:2; B. Denzler –  J. Kroha 6:3; 0:6; 12:10; T. Schwanz – R. Gagel 6:1; 5:7; 5:10; Doppel: Josephus/ Denzler S. – Hillenbrand/ F. Kraus 6:1; 6:4; Denzler B./ Schwanz – Gagel M./ Kroha 0:6; 0:6;

Herren 30 B1: EC Erkersreuth – TC Küps 9:0;

Stark ersatzgeschwächt traten die Herren 30 beim EC Erkersreuth an. Doch auch in Bestbesetzung wären die Gewinnchancen beim Topfavoriten gering gewesen. Lediglich M. Reichwein konnte einen Satz gewinnen.

Einzel: F. Sommerer – A. Reuter 6:2; 6:3; S. Bräuer – D. Schneider 6:1; 6:2;  D. Fräde – F. Roth 6:2; 6:3; L. Pleiner – B. Wagner 6:1; 6:1; D. Frieß – M. Geißler 6:1; 6:0; A. Kästner – M. Reichwein 6:4; 5:7; 10:1; Doppel: Sommerer/ Bräuer – Reuter/ Schneider 6:3; 6:3; Fräde/ Pleiner – Roth/ Reichwein 6:2; 6:3; Frieß/ Kästner – Wagner/ Geißler 6:0; 6:3;

Herren 40 B1: TC Küps – SV Frensdorf 4:5;

Spannend bis zum letzten Punkt verlief die Begegnung der Herren 40 gegen den SV Frensdorf. Nach den Einzeln stand es 4:2 für die Gäste, da nur A. Bittner und B. Wagner erfolgreich waren. Nach zwei gewonnenen Doppeln brachte das dritte Doppel im Tiebreak des zweiten Satzes die Entscheidung für die Gäste.

Einzel: A. Bittner – A. Beck 6:1; 6:2; S. Piyamongkol – M. Spielberger 3:6; 7:5; 4:10; B. Wagner – S. Brosig 7:6; 6:4; J. Fischer-Strehmel – P. Neundorfer 0:6; 2:6, H. Bergner – J. Zrenner 1:6; 0:6; M. Fößel – R. Pflaum 1:6; 3:6; Doppel: Bittner/ C. Reeb – Beck/ Neundorfer 6:2; 6:0; Wagner/ Fischer-Strehmel –  Spielberger/ Pflaum 6:2; 3:6; 10:8; Piyamongkol/ Bergner – Brosig/ Zrenner 0:6; 6:7;

Herren 65 BL: TC Küps – Baur SV Burgkunstadt 4:2;

Drei zum Teil äußerst knapp gewonnene Matchtiebreaks bescherten den Küpsern den ersten Saisonsieg. Nach  Siegen von R. Wich, G. Gerstmayer und A. Kapahnke mussten die Doppel entscheiden. Während M. Spörlein/ W. Graf deutlich verloren, entschieden R. Wich / G. Gerstmayer in einem hart umkämpften Match die Begegnung für die Gastgeber.

Einzel: R. Wich – O. Kießling 4:6; 7:6; 10:8; G. Gerstmayer – N. Kögler 6:4; 2:6; 12:10; R. Kuhnlein – L. Fischer 2:6; 5:7; J. Kapahnke – J. Bienlein 6:0; 6:1; Doppel: Spörlein/ Graf – Kießling/ Kögler1:6; 1:6; Wich/ Gerstmayer – Fischer/ Schmitt 6:7; 6:4; 10:4;

Mixed 18 K1:TC Küps – TC Grün-Weiß Steinwiesen 3:3;

Ausgeglichen verliefen die Einzel, da die Paarungen an Positionen Eins und Zwei an Küps und die Paarungen an Drei und Vier an die Gäste gingen. Durch eine geschickte Aufstellung in den Doppeln war der Sieg für die Gastgeber in greifbarer Nähe, aber ein knapp verlorener Matchtiebreak führte zu einem insgesamt gerechten Remis.

Einzel: A. Frech – L. Kolb 6:0; 6:1; J. Niefanger – A. Hollendonner6:1; 6:0; M. Völker – P. Michel 1:6; 3:6; V. Klose – M. Schmermer 4:6; 2:6; Doppel: Frech/ Klose – Kolb/ Hollendonner 7:6; 6:2; Niefanger/ Völker – Michel/ Schmermer 7:6; 6:0; 8:10;

 

 

Damen 40 waren chancenlos

 

Nach den Wetterkapriolen musste die Begegnung der Damen 40 gegen den TC Steinbach verschoben werden. Die Gäste aus Steinbach erwiesen sich als sehr spielstark und so konnte im Einzel nur Silke Bittner punkten., während B. Kroha, K. Gagel und B. Wagner z. T. deutliche Niederlagen kassieren mussten. Auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit der Gäste.

Einzelergebnisse unter den Button „Ergebnisse“!